Angehende Umweltschutztechniker präsentieren ihre Zertifikate

Frankenberg..  Stolz präsentieren die angehenden Umweltschutztechniker der Hans-Viessmann-Schule (HVS) ihre frisch erworbenen Zertifikate, die ihnen von Frau Kerstin Gerhardt vom TÜV-Süd ausgestellt wurden. Es wurden die Inhalte für Energie- und Umweltmanagement geschult. Die Abschlussprüfungen wurden vom TÜV-Süd in den Räumen der HVS abgenommen. Die meisten Studierenden legten beide Prüfungen ab; einige nur die für Energiemanagement. Grundlage für das Energiemanagement ist die Norm ISO 50001, nach der sich Betriebe zertifizieren lassen können, um einerseits Energie und andererseits Ökosteuer einzusparen. Die erfolgreichen Absolventen haben nun Kenntnisse, um beim Aufbau eines Energiemanagementsystems mitzuarbeiten.

Für das Umweltmanagement bildet die Norm ISO 14001 sowie die EG-Richtlinie EMAS die Basis. Auch hiernach können sich Firmen zertifizieren lassen. Viele größere Industriebetriebe wählen nur solche Lieferanten aus, die nach diesen Normen zertifiziert sind.