Am Bromberg entsteht eine Kletterlandschaft

Medebach..  Eine tolle Kletterlandschaft mit diversen Türmen, Brücken, Aussichtspunkten, Leitern, Rutschen und Kletterseilen entsteht am Osthang des Brombergs in Medebach (wir berichteten). Gebaut werden soll dort „das längste zusammenhängende Spielgerät Europas“. Das geplante Freizeitangebot soll sich insgesamt über eine Länge von rund 160 Metern erstrecken.

Zielgruppe für dieses neue Spielangebot „mit Erlebnis-Charakter“ sind Familien mit Kindern, erklärt Bürgermeister Thomas Grosche. Gedacht ist es als eine Erweiterung der bestehenden Spiel- und Freizeiteinrichtung des angrenzenden Center Parcs. Und so soll die Spielanlage ein attraktiver Anziehungspunkt sowohl für Gäste als auch für einheimische Familien werden. Besonderer Pluspunkt: Wer sich hier künftig tummeln möchte, muss keinen Eintritt dafür zahlen.

Erlebnis an der frischen Luft gefragt

Gästebefragungen hätten gezeigt, dass die Urlauber mit den Freizeitangeboten, die sie vor Ort bei schlechtem Wetter nutzen können, sehr zufrieden seien, so Bürgermeister Grosche. Immer wieder sei aber der Wunsch geäußert worden, für Kinder ein altersgerechtes Angebot mit Erlebnis-Charakter draußen an der frischen Luft zu haben. Und so sei die Idee für diese Kletterlandschaft entstanden.

„Wir sehen das als einen Beitrag zur Standortsicherung und zur Attraktivitätssteigerung. Und gleichzeitig bringt es auch für die Bürger vor Ort einen Mehrwert an Lebensqualität“, erklärt Thomas Grosche. Auch für die gesamte Tourismus-Region sieht er die geplante Kletterlandschaft als attraktiven Anziehungspunkt.

Die gesamte Anlage soll sechs Türme mit unterschiedlichen Aussichts- und Aufenthaltsmöglichkeiten erhalten. Verbunden werden sie über ganz unterschiedliche Kletternetzstrukturen. „Die klassischen Kletterherausforderungen wie beispielsweise Hängebrücken, Sprossenbrücken oder Strickleitern werden ergänzt um Gummibrücken, Röhrentunnel und Nutztunnel“, so die Vorstellung der Planer. Ein- und Ausstieg ist an mehreren Stellen möglich. Ein Kleinkinderspielplatz soll auch den ganz Kleinen ein Klettererlebnis ermöglichen. Ergänzt werden soll die Anlage durch Ruhe- und Aufenthaltsmöglichkeiten.

Rat hat Zustimmung erteilt

Um das Vorhaben in die Tat umzusetzen, muss der Flächennutzungsplan im Bereich Bromberg geändert werden. Der Rat hat seine Zustimmung bereits erteilt. Zur Zeit läuft noch bis zum 28. Januar die zweite Offenlegung zu dem Änderungsverfahren. Wenn das abgeschlossen ist, kann im nächsten Schritt der Bauantrag erfolgen. „Die vorbereitenden Arbeiten gehen gut voran“, so Thomas Grosche. Die Fläche wurde bereits vermessen, teilweise gemulcht und Bodengutachten erstellt. Auch ein TÜV-Gutachter war bereits vor Ort.

Auftraggeber ist die Touristik-Gesellschaft Medebach. Die Finanzierung des Vorhabens, das voraussichtlich 500 000 Euro kosten soll, soll zum großen Teil über die Bettenabgabe erfolgen. Die Stadt stellt das Grundstück pachtfrei zur Verfügung. Der laufende Pflegeaufwand soll von der Touristik GmbH in Abstimmung mit Center Parcs übernommen werden.

Fertigstellung noch 2015

Sobald der Bauantrag genehmigt ist, kann es am Bromberg losgehen. Die Verantwortlichen hoffen, dass im Frühjahr mit dem Bau begonnen werden kann. Geplant ist die Fertigstellung der Anlage im Laufe dieses Jahres.