Alois Frigger und Josef Röttger 65 Jahre bei Sebastian-Schützen

Bigge..  Zur Frühjahrsgeneralversammlung der St. Sebastian-Schützen begrüßte Major Dieter Flügge 107 Schützen in der Längshalle. In seinem Jahresbericht blickte Dieter Flügge auf das vergangenezurück, das ganz im Zeichen des 150-jährigen Vereinsjubiläums stand. Besonders hob der Major die Festrede von Prof. Dr. Hans Schulte-Nölke hervor. Er dankte noch einmal allen am Fest beteiligten Helfern, Musikern, Vorstandskollegen und z.B. den vielen Schilderkindern vom Sonntagsfestzug.

Mit der Veltins-Brauerei sei ein starker Partner gewonnen worden. Die Hallenbelieferung übernimmt die 100-prozentige Veltinstochter, Fa. Jäger aus Usseln. Auch die Schänke und die Küche für das Schützenfest 2015 wurden ausgeschrieben. Nun übernimmt die Fa. „wiesevent“ aus Meschede die Schänke und das „Team Valentin“ aus Ostwig sorgt für die Gaumenfreuden.

Reparaturen

In diesem Jahr wird die abgehangene Decke und die Beleuchtung im Kassen- und Garderobenbereich erneuert. Außerdem soll eventuell noch die komplette Beleuchtung der Rundhalle erneuert werden

33 Jubilare wurden für ihre Vereinstreue geehrt:
65 Jahre: Alfons Frigger, Josef Röttger sen.;
60 Jahre: Günter Brandt, Heinz Grewe, Fred Paul, Hans Schmitte;
50 Jahre: Heribert Bange, Rudolf Beranek, Horst Blum, Jürgen Buttermilch, Friedhelm Gockel, Reiner Koch, Wolfgang Pohl, Klaus Rhode, Walter Schöne, Engelbert Vom Orde, Herber Wagner,d Norbert Wehry;
40 Jahre: Franz-Josef Bertels, Christof Bogedain, Kuno Dickel, Klaus Driller, Josef Engel, Karl-Heinz jun. Förster, Martin Frigger, Karl Gräler, Hans-Georg Happel, Werner Hennecke, Friedrich Joch, Rudolf Kreis, Bruno Papenfuhs, Georg Schiefelbein, Edwin Stahlschmidt.

Adjutant Ulrich Lettermann, Schriftführer Björn Stuhldreher, Archivar Ulrich Körner, Hallenoffizier Lukas Teuber sowie die Offiziere vom 3. Zug Tobias Wagner, Stefan Würminghausen, Lars Frieburg, Jonas Schültke, Wolfgang Heinen und Jörg Niggemann wurden für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Marko Jedamzik stellte sich nicht mehr zur Wahl, für ihn wählte die Versammlung Phillip Stahl in den Vorstand.

Vorstandswahlen

Nach 25 Jahren Vorstandsarbeit stellte sich Dieter Groppel nicht mehr zur Wahl. Major Dieter Flügge bedankte sich auch bei Dieter Groppel für seine langjährige Vorstandsarbeit und die Versammlung wählte Dieter Groppel einstimmig in den Ehrenvorstand. Für Dieter Groppel wurde Matthias Henning in den Vorstand gewählt. Die Bigger Schützen beteiligen sich an der Aktion „Stolpersteine“. Allerdings legen sie Wert darauf, dass nicht nur die - teilweise auch kritisch gesehenen - Stolpersteine verlegt werden, sondern auch die vorhandenen Gedenkstätten nicht in den Hintergrund oder gar in Vergessenheit geraten dürfen. So soll die Anlage an der ehemaligen Synagoge in der Bruchstraße mit aufgewertet werden. Peter Wirth stellte die Bogensportabteilung der Schützenbruderschaft vor. Jeden Mittwoch um19.30 Uhr ist in der Sporthalle hinter der Schützenhalle Training. Die Bogensportler bieten auch einen Schnupperkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger ohne Wettkampfbedingungen an.