250 Jahre Brandschutz in Brunskappel

Brunskappel..  250 Jahre Brandschutz in Brunskappel – am kommenden Wochenende steht der Ort ganz im Zeichen der Feuerwehr. So richtet die Löschgruppe am Samstag, 30. Mai, den Stadtfeuerwehrtag aus: Um 17 Uhr findet ein Festzug statt, um 18 Uhr geht es in der Schützenhalle mit Ansprachen sowie Ehrungen weiter, und ab 19 Uhr geht’s über zum gemütlichen Teil.

Rettungshubschrauber kommt

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einer Messe, danach steht Frühschoppen an der Halle auf dem Programm. Um 13 Uhr läuten die Festansprachen den bunten Nachmittag ein. Dabei gibt es zahlreiche feuerwehrtechnische Vorführungen: Die Verkehrswacht ist mit dem Überschlagsimulator vor Ort, die Bundeswehr will einen Rettungshubschrauber schicken und eine Hundestaffel des Technischen Hilfswerks ist zu Gast und führt Einsatzübungen vor.

Im Mittelpunkt: die alte Handdruckspritze aus dem Jahr 1765. Die wurde nach dem Großbrand im Jahr zuvor - elf Häuser und die Kirche wurden eingeäschert - angeschafft.

22 Aktive in der Löschgruppe

Bis in die 50er Jahre hinein sei noch mit dem antiquierten Gerät gearbeitet worden, sagt Löschgruppenführer Peter Newiger. Das gute Stück steht seit den 70er Jahren im Sauerlandmuseum Arnsberg und wird hin und wieder zu besonderen Anlässen ins Negertal zurückgeholt.

Die Löschgruppe hat 22 Aktive, was für den 280 Einwohner großen Ort, so Löschgruppenführer Peter Newiger, ein toller Organisationsgrad ist. Die Truppe ist am häufigsten bei technischen Hilfeleistungen im Einsatz. Richtig gebrannt habe es in dem Dorf zum Glück schon lange nicht mehr, so der Löschgruppenführer.