22-Jähriger 86 km/h zu schnell

Bredelar..  Dass der Verzicht auf das Auto und die Bewegung zu Fuß oder mit einem Fahrrad gesund sind, wird ein junger Autofahrer aus Marsberg in den kommenden Monaten hautnah überprüfen können.

Auf der B 7 hatte die Polizei Marsberg in Höhe des Abzweigs in Richtung Giershagen am frühen Abend eine Kontrollstelle eingerichtet, an der die Geschwindigkeiten der Fahrzeugführer überwacht wurden.

Dreimonatiges Fahrverbot

Diese Messstelle passierte dann auch der 22 Jahre alte Mann in seinem Pkw. Obwohl in dem Einmündungsbereich nur 70 km/h zulässig sind, zeigte das Lasermessgerät eine Nettogeschwindigkeit des 22-Jährigen von 156 km/h an. Bereits kurz zuvor war ein anderer Autofahrer mit 109 km/h gemessen worden. Aber an die Überschreitung des 22-Jährigen von 86 km/h reichte er damit bei Weitem nicht heran.

Der Gesetzgeber hat für diesen Geschwindigkeitsverstoß mehrere hundert Euro Geldbuße, einen Punkteeintrag im Fahreignungsregister und ein dreimonatiges Fahrverbot vorgesehen.