1926 Stunden ehrenamtlichen Dienst geleistet

Hoppecke..  Die Löschgruppe Hoppecke hielt ihre Generalversammlung ab. Neben den aktiven Kameraden, den Kameraden der Ehrenabteilung, sowie passiven Mitgliedern konnte Löschgruppenführer Markus Schmelter, Wehrführer Wolfgang Hillebrand und seine Stellvertreter Jürgen Mertens und Wilfried Göbel begrüßt werden. Der Leiter des Ordnungsamtes Marcus Bange überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung.

24 Schulungsabende

Die Löschgruppe Hoppecke wurde im vergangenen Jahr zu 35 Einsätzen gerufen, darunter 13 Brandeinsätze, 14 technische Hilfeleistungen, eine Brandschutzerziehung und leider auch 7 Fehlalarme. Zusätzlich wurden von den Kameraden 9 Brandsicherheitswachen gestellt. Im vergangenen Jahr fanden 24 Schulungsabende statt, 18 Kameraden besuchten erfolgreich Lehrgänge auf Stadt-, Kreis- und Landesebene. Insgesamt wurde von den Feuerwehrleuten 1926 Stunden ehrenamtlicher Dienst geleistet.

Zurzeit besteht die Löschgruppe Hoppecke aus 40 aktiven Kameraden darunter eine Feuerwehrfrau, 11 Kameraden in der Ehrenabteilung und 22 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr.

Steffen Mund wurde neu in die Feuerwehr aufgenommen. Fabian Peters wurde zum Feuerwehrmann und Tom Kemmerling und Marcel Morhenne zum Oberfeuerwehrmann befördert. Erwin Mungenast und Philipp Strohmenger wurden durch Wehrführer Hillebrand zu Unterbrandmeistern befördert. Für 40 Jahre Feuerwehrdienst wurde Heinz Kannengießer vom Ordnungsamtsleiter Bange geehrt.

Löschgruppenführer Schmelter ehrte anschließend Roman Klenner, Hans Böddicker, Klaus Schmelter und Friedel Koke für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Löschgruppe Hoppecke. Heiner Meuser und Raimund Willecke konnten sogar für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden.