Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 25°C
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück

Wittgensteiner Zukunftsforum Familie im Bürgerhaus

22.04.2008 | 16:43 Uhr

Bad Berleburg. (sk) Unter der Überschrift "Wer erzieht? Familien stärken" findet am Samstag, 26. April, von 10.30 bis 18 Uhr im Bürgerhaus und im Jugendcafe? das "Wittgensteiner Zukunftsforum Familie" statt.

Der Arbeitskreis zum "Wittgensteiner Zukunftsforum Familie" in Bad Berleburg mit Landrat Paul Breuer und Bürgermeister Bernd Fuhrmann. (WR-Bild: sk)

Organisiert wird der Tag rund um das Thema Familie von einem Arbeitskreis im Rahmen der Zukunftsinitiative Siegen-Wittgenstein 2020 "Familie ist unsere Zukunft". Der Arbeitskreis besteht aus Fachleuten und Verantwortlichen der drei Wittgensteiner Kommunen sowie des Kreises Siegen-Wittgenstein. Die Veranstaltergemeinschaft mit Vereinen und Institutionen bietet Workshops, Fachvorträge und Diskussionen, die sich mit den Themen wie "Pubertät", "Taschengeld" und "Aggression" befassen. Auch Themen wie Fernsehkonsum und Lernstress werden nicht ausgespart.

Das Forum bietet interessierten Eltern die Möglichkeit, sich untereinander oder mit Experten auszutauschen und sich bei Vorträgen über die Themen Erziehung und Familie zu informieren. Geboten wird darüber hinaus ein buntes und informatives Rahmenprogramm: Auch Kinder und Jugendliche sind willkommen.

Landrat Paul Breuer wies die vorgegebene Richtung des Tages in einer Pressekonferenz aus: "Ziel ist es, die Familien in ihrer Erziehungsfunktion zu unterstützen und ihre Erziehungskraft zu stärken." Familien seien auch aus politischer Sicht der zentrale Pfeiler des Gemeinwesens, seien Dreh- und Angelpunkt der lokalen sozialen Netze. Dies mache auch vor Themen wie Ausbildungsplatzknappheit in Siegen-Wittgenstein nicht Halt, betrachte man den Zusammenhang zwischen beruflichem und privaten Leben und der damit verbundenen Lebensqualität. "Aktive Selbsthilfe" und Eltern frühzeitig in Erziehung und Bildung einbeziehen sowie ihnen Spaß an der Erziehung zu vermitteln, seinen zentrale Punkte des Programms.

Der Anstoß für die Durchführung des Zukunftsforums, das von der Sparkasse Wittgenstein, Sonor und der Barmer unterstützt wird, kommt von Jutta Schöler von der "Praxis für Lernförderung". Eltern müssen sich nicht outen, ein weiterer Aspekt des Konzeptes. Selbst wenn Eltern Probleme mit ihren Kindern oder einfach nur Interesse an den Themen Erziehung und Bildung hätten, könnten sie sich bei den Vorträgen ohne persönliche Bloßstellung in der anonymen Masse informieren und wichtige Tipps zur Erziehungsarbeit holen. Ein Aspekt besonders für jene Eltern, die noch immer den Gang zu den Jugendhilfeeinrichtungen oder Behörden scheuen würden, so Schöler.

Ein Schwerpunkt des Thementages wird ein Referat von Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe von der Justus-Liebig-Universität Gießen mit dem Titel "Familie im Wandel - Handlungsperspektiven in der Kommune" sein. Anschließend beginnen die Workshops.

Abschluss des Tages bildet um 17 Uhr eine Podiumsdiskussion unter der Moderation von Rüdiger Schlund. Gäste sind Landrat Paul Breuer, Bad Berleburgs Bürgermeister Bernd Fuhrmann, Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe, Anne Bade vom Familienzentrum Bad Laasphe, Superintendent Stefan Berk (Ev. Kirchenkreis Wittgenstein) und zur Auflockerung der Runde Katrin Mehlich, bekannt als "Daubs Melanie".

Für ein Rahmenprogramm ist gesorgt. Es treten unter anderem auf: "The Soldiers" aus Bad Berleburg, "Jalal & friends" aus Bad Laasphe, zudem werden u.a. Trommel-Workshops geboten.


Kommentare
Aus dem Ressort
Patienten werden umziehen – Klinik verfällt
Gesundheit
Schlimm sieht es am Fuß des Schlossbergs in der Laaspher Kernstadt aus. Die gleichnamige Klinik für Neurologie ist lange geschlossen und Teile des riesigen Gebäudekomplexes verrotten vor sich hin. Kaum vorstellbar, dass sich hinter diesen Mauern immer noch Patienten befinden. Doch zwischen all den...
Ortsvorsteherin: Diese jungen Menschen sind unsere Zukunft
Kirmes-Tradition
Einer neue Generation hat die mittlerweile 112 Jahre alte Niederlaaspher Kirmes-Tradition in der Hand. Eine große Verantwortung. Doch die jüngste Veranstaltung dieser Art im Ort zeigt: Ein Ende ist nicht abzusehen. Im Gegenteil: Dickes Lob kommt von allen Seiten.
Produzent: Jetzt wisst ihr, was ihr drauf habt!
Musik-Szene
Endlich: Die „Dead Rabbit Heads“ sind mit ihrer neuen CD auf dem Markt. Vier Wittgensteiner Rock-Fanatiker stellen nach acht Jahren ihr Debüt-Album vor. Und die Zeit des intensiven Übens hat sich gelohnt: Der Silberling kann sich hören lassen.
Literarischer Einstieg in eine gesündere Lebensweise
Buchvorstellung
Umfragen von renommierten Meinungsforschungsinstituten aus den letzten Jahren und Jahrzehnten lassen keinen Zweifel zu: An erster Stelle als höchstes Gut der Menschheit steht die Gesundheit. Bei der Beurteilung der individuellen Gesundheit wird man aber zu interessanten Differenzen in deren...
Neuer Wisent-Wand-Bus fährt Touristen in die Wisent-Wildnis
Wisent-Bus
Rothaarsteig-Touristen, die mit der Bahn anreisen, kann’s nur freuen: Die Wisent-Wildnis zwischen Wingeshausen und Jagdhaus ist vom Bahnhof Aue aus jetzt auch direkt mit dem Bus zu erreichen – genauer gesagt mit dem neuen „Wisent-Wander-Bus“.
Umfrage
In der Region Wittgenstein leben „Herr und Frau Mustermann“. Das schreibt Desirèe Linde in einem Beitrag für das „Handelsblatt“ . Die aus Bad Berleburg stammende Autorin bezieht sich auf Ergebnisse aus dem Prognos-Zukunftsatlas 2013. Ist Wittgenstein wirklich Mittelmaß?

In der Region Wittgenstein leben „Herr und Frau Mustermann“. Das schreibt Desirèe Linde in einem Beitrag für das „Handelsblatt“. Die aus Bad Berleburg stammende Autorin bezieht sich auf Ergebnisse aus dem Prognos-Zukunftsatlas 2013. Ist Wittgenstein wirklich Mittelmaß?

So haben unsere Leser abgestimmt

Leider ja. Denn das entspricht den Tatsachen.
34%
Durchschnitt ist immer noch besser als Schlusslicht.
15%
Natur, Wirtschaft, Tourismus und Kultur - da brauchen wir uns wirklich nicht zu verstecken.
40%
Auf Statistiken sollte man ohnehin nichts geben.
11%
177 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
WM-Trubel in Bad Berleburg
Bildgalerie
Rudeljubel
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Wittgenstein feiert vierten Stern
Bildgalerie
Weltmeister
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos