Wanderausstellung: Naturschätze Südwestfalens entdecken

Bad Berleburg..  „Elberndorfer Bachtal“, „Hörre“, „Schanze“ und „Ginsberger Heide“ sind vier von zwölf Naturschätzen aus Siegen-Wittgenstein, die jetzt in dem neuen Buch „Naturschätze Südwestfalens entdecken“ vorgestellt werden.

Regionale-Projekt

Bei „Naturschätze Südwestfalens entdecken“ handelt es sich um ein Projekt im Rahmen der „Regionale 2013“. Zu dem Projekt gibt es auch eine Wanderausstellung. Die ist ab Montag, 13. April, im Foyer der Sparkasse Wittgenstein in Bad Berleburg zu sehen. Mit großformatigen Fotos und eingängigen Texten informiert die Ausstellung über sehenswerte Landschaften aus allen fünf südwestfälischen Kreisen: dem Hochsauerlandkreis, dem Märkischen Kreis, dem Kreis Olpe, dem Kreis Soest und dem Kreis Siegen-Wittgenstein. „Naturschätze Südwestfalen entdecken“ ist ein Projekt, an dessen Ende ein multimedialer Naturführer stehen wird.

Erster Baustein ist das 287 Seiten starke Buch, das bereits vorliegt. In ihm werden 50 Naturschutzgebiete Südwestfalens vorgestellt, die sich für Besucher zum Naturerleben ganz besonders eignen – vom urtümlichen Wald über Moore und Felsen, artenreiche Wiesen und Weiden bis hin zu Flussauen und Bachtälern. Zu jedem Gebiet gibt es eine Karte mit Routenvorschlägen für Wanderer und Radfahrer. Zudem werden interessante Tier- und Pflanzenarten beschrieben.

Internetversion in Arbeit

Herausgeber des Buches sind die Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest (ABU), die Biologische Station des Hochsauerlandkreises, das Naturschutzzentrum Märkischer Kreis, der Kreis Olpe und die Biologische Station Siegen-Wittgenstein. Voraussichtlich Ende dieses Jahres kann man alle Informationen auch im Internet abrufen. Zusätzlich wird es eine App für Smartphones geben. Diese ermöglicht es, draußen vor Ort zu navigieren und Informationen über Besonderheiten im jeweiligen Gebiet zu erhalten. Für das Internet und die App werden kleine Filme und Audiodateien erstellt, die einen Eindruck von dem Gebiet vermitteln und über besondere Themen informieren.