Vorschulkinder nehmen Lamas an die Leine

Habt ihr schon mal Lamas gesehen? Wahrscheinlich nur im Zoo oder im Fernsehen. Die Vorschulkinder des Evangelischen Kindergarten Zwergenland aus Girkhausen haben am Freitag welche hautnah erlebt: die Rothaar-Lamas im „Abenteuerdorf Wittgenstein“ in Wemlighausen. Dort hat Klaus Aderhold anfangs ganz viel über die interessanten Tiere erzählt. z.B. wie sie heißen, wie alt sie sind, dass sie das ganze Jahr über draußen leben, auf ihrem Freizeitgelände Toilettenecken haben, sie geschoren werden und aus der Wolle Pullis gestrickt werden. „Die Lamas sind Fluchttiere, haben nur unten Zähne, oben eine Kauplatte und weiche Füße mit Zehen. Das ‘Summen’ ist ihre Sprache, „so reden sie miteinander“, erklärt Klaus. „Man muss sie achten und respektieren. Deshalb auch bitte nicht auf dem Kopf streicheln, das mögen sie nämlich nicht.“ Die Hengste ließen sich problemlos halftern und dann durften die Kinder Chicolino und seine neun Kollegen begrüßen, striegeln und herumführen. Die Tiere gehören zu den Kamelen, aber reiten kann man sie nicht. Sie sind Lasttiere, tragen bei Wanderungen das Gepäck. Übrigens: Ihr könnt sie auch mit eurer Kindergartengruppe, Klasse besuchen oder euren Geburtstag bei ihnen feiern, dort Kaffeetrinken, Grillen und/oder sogar eine Wandertour machen. Foto: Ute Schlapbach