Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 17°C
Luftballonwettbewerb

Von Arfeld bis nach Husum

28.06.2012 | 15:47 Uhr
Von Arfeld bis nach Husum
Luftballonwettbewerb awo-kita

Arfeld.  Gemeinsam geht es besser, und vor allem weiter, müssen sich wohl Milena Sonneborn und Timo Koch, Cousine und Cousin, beim Tag der offenen Tür im AWO-Kindergarten Arfeld gedacht haben, als sie ihre beiden Luftballons auf eine weite Reise schickten.

Gemeinsam geht es besser, und vor allem weiter, müssen sich wohl Milena Sonneborn und Timo Koch, Cousine und Cousin, beim Tag der offenen Tür im AWO-Kindergarten Arfeld gedacht haben, als sie ihre beiden Luftballons auf eine weite Reise schickten.

Die landeten laut Kiga-Mitarbeiterin Ulrike Spornhauer 233 Kilometer entfernt im niedersächsischen Husum. Aufgefunden wurden die beiden Ballons übrigens aneinandergehakt. Unterstützt wurde die Feier zum runden Geburtstag des Kindergartens von der Sparkasse Wittgenstein um Waltraud Pickhan, und die Servicemitarbeiterin hatte am Mittwoch für die Gewinner des Wettbewerbs auch die Preise parat. Milena und Timo (beide 5 Jahre alt), durften sich über einen Hüpfball und einen Rucksack freuen. Platz 2 erreichte Timon Droese. Sein Luftballon schaffte es bis zur geschichtsträchtigen Stadt Porta Westfalica, und die ist 180 Kilometer von Arfeld entfernt. Mit seinem Tischfußballspiel kann der zwölfjährige Grundschüler die Europameisterschaft nun nachspielen. Zusätzlich gab es für Thore Bätzel (4), Michelle Dickel (4), Annika Becker (15) und Lara Limper (7) Rucksäcke, Schreibsets, PC-Sticks oder Stofftaschen aus dem Fundus der Sparkasse .hal

Heiner Lenze



Kommentare
Aus dem Ressort
Fallender Rubelkurs  belastet die Firmen
Ukrainekrise
Inwieweit werden sich die vom Kreml verhängten Sanktionen auf die Wirtschaft in Wittgenstein auswirken? Sind auch Arbeitsplätze in Gefahr? Rudolf König kann vorerst beruhigen. „Bis auf ganz wenige Ausnahmen wird sich der Boykott hier nicht sehr bemerkbar machen“, so der Geschäftsführer für...
Nur drei Erstklässler an der Lachsbach-Schule
Bildung
Nur drei Kinder sind in diesem Sommer an der Lachsbach-Schule eingeschult worden. Die Förderschule für lern- und sprachbehinderte Schüler hat auch schon in den Vorjahren schwache Jahrgänge gehabt – zwischen fünf und zehn Schulstartern waren es dennoch.
EEW übernimmt Bergrohr GmbH
Industrie
Mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. September übernimmt die Erndtebrücker Eisenwerk GmbH & Co. KG als Führungsgesellschaft der EEW-Gruppe den Geschäftsbetrieb der insolventen Bergrohr GmbH im Wege eines sogenannten „asset deals“.
Bad Berleburg unterstützt „Rock gegen Rechts“
Buseinsatz
Der Jugendförderverein Bad Berleburg und die Stadtjugendpflege unterstützen das Konzert „Rock gegen Rechts“ mit vier heißen Nachwuchs-Bands aus der Region am Freitag, 5. September, vor dem Bad Fredeburger Sauerlandbad: Mit einem Bus-Shuttle werden die Fans aus Wittgenstein ins Sauerland gebracht....
Kurios: Wer Wasser spart, muss in Schwalmstadt mehr zahlen
Abwassergebühren
Im hessischen Schwalmstadt: Grundstücksbesitzer sollen eine neue „Grundgebühr Niederschlagswasser“ zahlen – schlicht dafür, dass Regenwasser auf ihrem Grundstück versickert. 135 Euro im Jahr verlangt die Stadt für ein rund 2000 Quadratmeter großes Areal.
Fotos und Videos
Kunst vom Dödesberg
Bildgalerie
Kultur
Wittgensteins schönste Seiten 29
Bildgalerie
Leser-Aktion
WM-Trubel in Bad Berleburg
Bildgalerie
Rudeljubel
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM