Viele Auftritte und eine sehr gute Probenbeteiligung

Aue..  Die harmonische Jahreshauptversammlung des Frauenchores Aue spiegelte sich auch bei den Wahlen wider. In ihren Ämtern bestätigt wurden die 1. Kassenführerin Ellen Klotz, die 2. Schriftführerin Karin Born und die 2. Notenwartin Gaby Hof. Elke Schneider, die krankheitsbedingt fehlte, wurde in ihrem Amt als 2. Vorsitzende bestätigt.

Die aus Sängerinnen aus Aue und Berghausen bestehende Chorgemeinschaft hat im vergangenen Jahr mit ihrem Dirigenten Heiko Rath hat erneut zahlreiche Veranstaltungen bereichert, angefangen von „111 Jahre Liederkranz Schameder“, Sängerfest in Dotzlar, Seniorennachmittage in Wingeshausen oder in Berghausen, wo auch ein Ständchen bei der Dorfweihnacht dargeboten wurde. Die 1. Vorsitzende, Manuela Görgens, konnte am Sonntagnachmittag im Bürgerhaus deshalb ein sehr gutes Fazit ziehen, denn zudem haben die Damen zu runden Geburtstagen, Goldhochzeiten und zu einer diamanten Hochzeit gratuliert. Insgesamt hat der Chor 39 Übungseinheiten absolviert.

Der Frauenchor besteht zum Stichtag aus 15 Aktiven, 45 passiven Mitgliedern sowie aus 20 Ehrenmitgliedern. Auf alle Mitwirkenden wartet auch 2015 ein ausgewogenes Programm. Ein Höhepunkt ist die Teilnahme am Freundschaftssingen des MGV Eintracht Berghausen, der seinen 125. Geburtstag Ende Mai mit einem Festkommers und Freundschaftssingen begehen wird.

Jahreshauptversammlung

Vorher warten am kommenden Samstag ab 18 Uhr die Jahreshauptversammlung der beiden Chöre in Berghausen und am Samstag, 14. März, das Konzert mit Peter Kozeluh in der Kirche in Wingeshausen.

Der gesellschaftliche Teil kommt laut Manuela Görgens auch nicht zu kurz, denn am 26. März steht eine Betriebsbesichtigung der Firma Falke in Schmallenberg mit anschließendem Werksverkauf an. Die Tour endet auf dem Sonnenhof über Wingeshausen.