Versuch’s mal mit Sütterlin

Bad Berleburg..  Unter dem Motto „Versuch’s mal“ veranstaltete am Samstag die Burgfeldschule ihr zehntes Schulfest. Eingeladen war jedermann, vor Ort waren alle Grundschulkinder, Neuankömmlinge, Eltern und auch ehemalige Grundschüler. Aufgebaut waren 15 Stationen – zum Beispiel Experimente mit Magneten, das Ausprobieren von Sütterlin-Schrift, verschiedene Bewegungsparcours und vieles mehr. Jeweils zwei Lehrer waren zuständig. Die Helfer und Mitwirkenden bestanden aus den 13 Lehrern der Grundschule, sechs Erziehern und einigen Eltern.

Rollstuhl-Parcours ausprobiert

Bei der Station, an der man sich an der Sütterlin-Schrift ausprobieren konnte, durften die Kinder mit Hilfe von Ulrike Müller, Lehrerin an der Grundschule, und Katharina Dickel, Referendarin, auf Schiefer oder auf Papier ihr Können beweisen.

Die Feuerwehr Bad Berleburg erklärte sich ebenfalls bereit, den Kindern einen schönen Tag zu ermöglichen – und stellte ein Feuerwehrauto und einen Lösch-Schlauch zum Erkunden und Austesten zur Verfügung. Der Notdienst sorgte für Aufklärung in Sachen „Erste Hilfe“ und die Erzieher organisierten einen Parcours, den die Jungen und Mädchen mit Rollstühlen absolvierten. „Davon waren die Kinder besonders begeistert. Denn so konnten sie etwas mehr nachvollziehen, wie sich körperlich Benachteiligte fühlen“, erklärt Günter Rothenpieler, Leiter der Burgfeldschule.

Alle Stationen liefen auf Geduld, Geschicklichkeit und Konzentration hinaus. „Erprob’ Dich mal in schwierigen Situationen“, formulierte es Rothenpieler. Jedes Kind hatte ein Formular bei sich, auf dem die Stationsleiter Stempel verteilten, wenn die Kinder die Stationen einigermaßen gut gemeistert hatten. Wer am Ende mindestens acht Stempel hatte, durfte an der Verlosung von Hausaufgaben-Gutscheinen teilnehmen.

Nicht nur Lernen angesagt

Für das leibliche Wohl war dank des Fördervereins der Schule bestens gesorgt.

„Hintergrund der Veranstaltung ist, die Schulgemeinschaft noch mehr zusammen zu bringen und den Kindern zu zeigen, dass Schule nicht nur mit Lernen in Verbindung steht“, so Schulleiter Günter Rothenpieler. Voraussichtlich 2019 wird das nächste Schulfest sein. Denn die Schule versucht, in vier Jahren immer abwechselnd die Projektwoche, die Sternen-Wanderung, den Besuch der Freilichtbühne und das Schulfest im Terminkalender unterzubringen.