Über den Schwebebalken balancieren und „Rusty“ feiern

Auf nach Bochum heißt es für diese Bad Berleburger Ferienkinder. Dort wird wie mittlerweile schon seit 27 Jahren das erfolgreiche Musical Starlight Express präsentiert.
Auf nach Bochum heißt es für diese Bad Berleburger Ferienkinder. Dort wird wie mittlerweile schon seit 27 Jahren das erfolgreiche Musical Starlight Express präsentiert.
Foto: Stadtjugendpflege
Was wir bereits wissen
Auch in Bad Berleburg gingen die Ferienspiele mit Angeboten für jeden Geschmack an den Start.

Bad Berleburg..  Auch in Bad Berleburg gingen die Ferienspiele mit Angeboten für jeden Geschmack an den Start.

Trommelworkshop

Bei sonnigen Temperaturen und kräftigen Trommelübungen konnte sich kein Teilnehmer des Trommelworkshops im Rahmen der Bad Berleburger Ferienspiele über kalte Hände beklagen. Unter der fachkundigen Leitung von André Schneider wurde fünf Stunden lang getrommelt. Im ständigen Wechsel konnten verschiedene Schlaginstrumente wie Schlagzeug, Congas und Djemben ausprobiert werden. Es wurden einfache Rhythmen und kleine Lieder mit den Kindern eingeübt, bei denen so mancher sein eigenes Solo bekam. Wer weiß, vielleicht ist der nächste Phil Rudd bei dem Workshop auf seine Passion gestoßen.

Starlight Express

Eine saftige Förderung des Landes NRW hat 50 Kindern im Alter von 10 bis 14 Jahren ein kulturelles Highlight zum Schnäppchenpreis im Rahmen der Bad Berleburger Ferienspiele ermöglicht. Für nur 10 Euro Teilnehmergebühr ging es mit dem Bus nach Bochum, wo seit mittlerweile 27 Jahren der Starlight Express auf der Erfolgsspur fährt. Schillernde Kostüme, eine ausgefeilte Lichtshow und technische Meisterleistungen wie schwenkbare Brücken und Gleise, dazu die mitreißende Musik und die rasanten Rollschuh-Fahrten der Darsteller begeisterten Kinder und Betreuer gleichermaßen. Die Geschichte des Musicals handelt von einem kleinen Jungen, dessen Spielzeug-Eisenbahn im Traum zum Leben erwacht. Bei einem internationalen Wettbewerb liefern sich Lokomotiven und Waggons heiße Rennen, bis schließlich „Rusty“, die Diesellok, nach einigen spannenden Szenen siegt und das Herz von „Pearl“, dem Erste-Klasse-Waggon gewinnt.

Mintchen

Ursula Kluczynski freute sich, dass 25 Mädchen und Jungen im Rahmen der Bad Berleburger Ferienspiele den Weg in die Turnhalle der Grundschule Aue-Wingeshausen gefunden hatten, um das Motivationsabzeichen „Mintchen“ zu erringen. Zu Beginn des Nachmittags erfuhren die Kinder, was dafür geleistet werden musste. Rückwärts über den Schwebebalken balancieren, Rolle vorwärts und rückwärts, zehn Mal Hampelmann und drei weitere Übungen galt es zu absolvieren. Die erfahrenen Turnerinnen des TSV Aue-Wingeshausen machten die Übungen vor und gaben Hilfestellungen. In der Pause konnte man sich mit selbstgebackenem Kuchen, Muffins und geschnippeltem Obst und Gemüse stärken, um dann mit neuer Kraft weiter zu üben. Am Ende konnte jedes Kind stolz seine Urkunde in den Händen halten.