Toller Auftakt auf Schlosshof

Bad Berleburg..  Besser hätten die Rahmenbedingungen zum Start der Schlosshofkonzerte wirklich nicht sein können. „Dieser Auftritt ist für uns ein kleines Highlight im Jahr, auch weil es in einem fantastischen Ambiente stattfindet“, schwärmte Dirigent Michael Hoppe vor einer sehr ordentlichen Kulisse am Sonntagmorgen.

Beeindruckt von dem 40-köpfigen Klangkörper der Schmallenberger Stadtkapelle war auch Sarah Harth von der BLB-Touristik GmbH. Die Moderatorin hatte schon vor Beginn des Konzerts ein „vielseitiges Repertoire“ der Sauerländer angekündigt. Sie sollte Recht behalten. Verwöhnt wurde das Publikum passend zum strahlenden Sonnenschein mit Louis Armstrongs „Wonderful World“, Ohrwürmern von André Rieu oder absoluten Klassikern der Musikgeschichte wie dem Tannhäuser Festival.

Auch Märsche im Repertoire

Die Schmallenberger Stadtkapelle, seit Jahren Dauergast beim Berleburger Schützenverein auf dem Burgfeld, kann aber noch mit weiteren Stärken punkten: Gleich um Auftakt servierte die Musikerinnen und Musiker den Marsch: „Wir präsentieren“, und im Laufe der schwungvoll dargebotenen Werke folgte auch noch der österreichische Radetzky-Marsch. Fortgesetzt wird die beliebte Reihe der Schlosshofkonzerte am Schützenfestsonntag, 5. Juli. Dann gastieren mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Netphen erneut alte Bekannte auf dem Schlosshof.