Timo Weber löst Ullrich Hegner ab

Rückershausen/Siegen..  Dachdeckermeister Timo Weber aus Rückershausen ist neuer Obermeister der Siegerländer und Wittgen­steiner Dachdecker. Die Innungsversammlung wählte ihn jetzt in Siegen. Dachdeckermeister Willi Bach, der den Wahlgang ehrenhalber geleitet hatte, gratulierte dem 36-Jährigen zu seiner neuen Aufgabe.

Generationenwechsel vollzogen

Weber löst den langjährigen Obermeister Ullrich Hegner ab, dessen Amt zur Neubesetzung anstand. „Auf einen Siegerländer folgt nun ein Wittgensteiner an der Spitze unserer traditionsreichen Innung. Zugleich wird mit der Wahl ein wichtiger Generationenwechsel vollzogen. Ich freue mich sehr, dass mit Timo Weber ein noch relativ junger Mann bereit ist, diese besondere Verantwortung zu übernehmen“, betonte Ehrenobermeister Leopold Babberger.

Auch Kreishandwerksmeister Elmar Moll beglückwünschte den neuen Obermeister Timo Weber und würdigte die besonderen Leistungen seines Vorgängers Ullrich Hegner „für die Dachdecker und das gesamte Handwerk im Kreis Siegen-Wittgenstein. Ullrich Hegner hat in seiner langjährigen Amtszeit im Vorstand von 1997 bis 2015 wichtige Akzente und Maßstäbe gesetzt. Dafür gebührt ihm unser aller Dank“, unterstrich der Kreishandwerksmeister.

Zu stellvertretenden Obermeistern wählte die Innungsversammlung erneut Joachim Weil (Netphen) und Berthold Stenger aus Aue. Als Beisitzer wurden die Dachdeckermeister Udo Jung und Christoph Sting (beide Wilnsdorf) neu in den Vorstand berufen. Christoph Sting übernimmt gleichzeitig das Amt eines stellvertretenden Lehrlingswartes. Der übrige Vorstand blieb mit Lehrlingswart Daniel Babberger (Freudenberg), dem stv. Lehrlingswart Ludger Görnig (Kreuztal) und dem Beisitzer Georg Schmidt (Wilnsdorf) unverändert.

Eine Runde auf das neue Amt

Der neu gewählte Obermeister Timo Weber, der dem bisherigen Vorstand seit 2011 bereits als Beisitzer angehört hatte, dankte den anwesenden Innungsmitgliedern „für das in mich gesetzte große Vertrauen“ und erklärte weiter: „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und setze dabei auf eine gute und enge Zusammenarbeit nicht nur innerhalb des Vorstandes, sondern auch darüber hinaus.“

Im Anschluss an die Sitzung lud der neue Obermeister Timo Weber die Anwesenden zu einem geselligen Abschluss-Essen ein.