Themen rund um die Reformation

2017 jährt sich Martin Luthers Thesenanschlag zum 500. Mal Auf dem Weg dorthin feiern die evangelischen Christen die Luther-Dekade – zehn Jahre, in denen die Reformation in Relation zu anderen Themen gesetzt wird.

2011 hieß die Kombination „Reformation und Freiheit“. Die Evangelische Kirche von Westfalen zelebrierte deshalb das Jahr der Taufe, da in der Taufe für die Reformatoren der Grund aller Freiheit gelegt ist. Bei vielen Veranstaltungen – auch im Evangelischen Kirchenkreis Wittgenstein – wurde immer wieder über die Taufe als „Gottesgeschenk“ nachgedacht und gesprochen.

2012 lautete das Thema „Reformation und Musik“, deshalb war es in der Evangelischen Kirche in Deutschland das Jahr der Kirchenmusik, zur Wiedererkennung tauchte ein Wort immer wieder auf: Gottesklang.

2013 trug die Überschrift: Reformation und Toleranz. Das Themenjahr 2013 der Lutherdekade widmet sich daher der Geschichte, der Gegenwart und der Zukunft von Reformation und Toleranz, auch im Wittgensteiner Kirchenkreis gab es Veranstaltungen zu den vielen Gottesfarben, wie das Jahr überschrieben war.

2014 folgte ein durchaus auch ein politisch zu verstehendes Thema. Folgerichtig trug das Jahr die Überschrift: Reformation und Politik.

2015geht es um die Bibel und Bilder.