Startschuss zur Neuausrichtung des Tourismus in Berleburg

Unser Bild zeigt nach den Vertragsunterzeichnungen von links nach rechts, obere Reihe: Stefan Küpper (Markt und Tourismus e.V.), Silvia Köster, Andreas Benkendorf (beide Hotel und Restaurant Alte Schule), Holger Saßmannshausen (Jugendförderverein) ; untere Reihe: Heiko Jung (Jugendförderverein) Dietmar Beuter, Eberhard Friedrich (beide Stadtparlament), Bürgermeister Bernd Fuhrmann, Karsten Wolter (Markt und Tourismus e.V.), Notar Horst Peter Schneider, Andreas Bernshausen, Geschäftsführer BLB Tourismus GmbH, Dr. Michael Emmrich, Geschäftsführer embe consult GmbH.
Unser Bild zeigt nach den Vertragsunterzeichnungen von links nach rechts, obere Reihe: Stefan Küpper (Markt und Tourismus e.V.), Silvia Köster, Andreas Benkendorf (beide Hotel und Restaurant Alte Schule), Holger Saßmannshausen (Jugendförderverein) ; untere Reihe: Heiko Jung (Jugendförderverein) Dietmar Beuter, Eberhard Friedrich (beide Stadtparlament), Bürgermeister Bernd Fuhrmann, Karsten Wolter (Markt und Tourismus e.V.), Notar Horst Peter Schneider, Andreas Bernshausen, Geschäftsführer BLB Tourismus GmbH, Dr. Michael Emmrich, Geschäftsführer embe consult GmbH.
Foto: WP

Bad Berleburg..  Die neue BLB-Tourismus GmbH ist in das Handelsregister eingetragen worden, der Gründungsakt damit auch formell vollzogen. Zugleich wurde Geschäftsführer Andreas Bernshausen von den Anteilseignern der Gesellschaft mit den nötigen Handlungsvollmachten ausgestattet. Mit der Umsetzung der neuen Tourismuskonzeption und -projekte wurde die Bad Berleburger PR-Agentur embe consult beauftragt. „Damit ist jetzt praktisch der offizielle Startschuss erfolgt“, erklärt Bürgermeister Bernd Fuhrmann und betont: „Wir sind überzeugt, mit dieser Neuausrichtung den Tourismus Bad Berleburg zum Wohle der Stadt entscheidend voranbringen zu können.“

Verträge unterzeichnet

Die neue BLB-Tourismus GmbH wird von drei Gesellschaftern getragen: der Stadt, die 51 Prozent der Anteile hält, und zu je gleichen Anteilen vom Verein Markt und Tourismus und der Veranstaltungs-GmbH des Jugendfördervereins. In den vergangenen Tagen sind die entsprechenden Verträge unterzeichnet und die Eintragung in das Handelsregister vollzogen worden. Außerdem hat bereits eine erste Gesellschafterversammlung stattgefunden, in der die Leitplanken für die Tourismusentwicklung in den kommenden Jahren besprochen und festgelegt wurden.

Die Gesellschafterversammlung fand bewusst im Hotel & Restaurant „Alte Schule“ statt. Denn diese repräsentiert einen ersten und wichtigen Baustein des neuen Konzepts: die Verlagerung der Gäste-Tourismusinformation aus dem Bürgerbüro in die Oberstadt. Ab Mitte März werden dort – neben den Mitarbeiterinnen der BLB-Tourismus GmbH – Silvia Köster und Andreas Benkendorf und ihr Team an der Rezeption (im so genannten Krämerladen) Touristen empfangen, beraten und qualifiziert zu den touristischen Highlights leiten.

Touristischer Magnet

„Der Bereich Alte Schule, Goetheplatz und Schloss ist ein touristischer Magnet in unserer Stadt“, erklärt Bürgermeister Bernd Fuhrmann. Deshalb sei die Gäste-Information im Hotel & Restaurant „Alte Schule“ ideal platziert. Außerdem sei die Rezeption im Vergleich zu den Öffnungszeiten im Bürgerbüro länger besetzt und erreichbar. Parallel zum Umzug der Gäste-Tourismusinformation ist eine entsprechende Wegeführung für die Touristen konzipiert worden, damit der neue Anlaufpunkt gefunden und erkannt werden kann.

Der neue Standort der Gäste-Tourismusinformation stehe für ein anspruchsvolles Ambiente und garantiere zugleich eine entsprechende Willkommenskultur in der Stadt, unterstreicht BLB-Tourismus GmbH-Geschäftsführer Andreas Bernshausen: „Wir sind sehr froh, dass wir uns mit Silvia Köster und Andreas Benkendorf so schnell auf diese Lösung verständigen konnten. Unser Ziel ist es, dass die Touristen so lange wie möglich in Bad Berleburg und seinen attraktiven Dörfern bleiben und so zur Wertschöpfung beitragen.“