Sonderehrung für Anneliese Imhof

Weidenhausen..  Das Beste hatte sich Steffen Görnig für das Finale der Jahreshauptversammlung aufgehoben. Beim Heimatverein gibt es nämlich eine Auszeichnung, die nennt sich in etwa so: „Verdiente Bürger von Weidenhausen“. Hier hob der 1. Vorsitzende unter anderem den Einsatz von Anneliese Imhof hervor – und zwar mit einem Blumengruß. Sie hat die Pflege der so genannten „700-Jahr-Hecke“ übernommen.

Dann gab es aber noch zehn Pfefferbeißer, und die waren für den nicht anwesenden Achim Imhof bestimmt: Er hatte die zehnteilige CD-Reihe vom grandiosen Jubiläum 2009 angefertigt.

Der Jahresrückblick war recht umfangreich, reichte von der Dorfsäuberung über das Pflegen und Verteilen der Ruhebänke bis hin zur Bepflanzung im Schulgarten. Das war aber noch nicht alles: Erfolgreich verlief zudem das Aufstellen des Pfingstbaums und der Verkauf von Speisen beim Sommerfest der AWO in Schameder. Gleiches galt für die Familienwanderung mit der anschließenden Einkehr in der Grillhütte.

Neue Jacken für die Mitglieder

Auch an einem einheitlichen Auftreten ist weiter gearbeitet worden, denn der Vorstand hat neue Vereinsjacken angeschafft. Diese Innovation dürfte auch an Himmelfahrt zum Einsatz kommen: Der Heimatverein beteiligt sich voraussichtlich am 14. Mai mit dem Gemischten Chor „Arion“ sowie der Löschgruppe an der Sternwanderung nach Oberdorf. Dort feiert der Ort gemeinsam mit dem benachbarten Rüppershausen und den Lahntal-Musikanten den 650. Geburtstag.

Ein positives Fazit 2014 konnte auch Elisabeth Dreisbach ziehen. Zwar müsse ein minimales Minus verbucht werden, so die Kassiererin, doch das resultiere allein aus dem Kauf besagter Vereinsjacken. „Generell steht der Zusammenschluss auf festen Füßen“, fasste es Steffen Görnig in „Steffes Hof“ zusammen.

Gewählt wurde an diesem Abend auch. Dabei durfte sich Hannelore Bald über eine Bestätigung ihrer Arbeit als 2. Vorsitzende freuen. Gleiches galt für Wolfgang Brinkmann als Beisitzer. Eine Umbesetzung gab es allerdings doch noch zu vermelden: Neu bei den Beisitzern ist Ute Graf, die während der Generalversammlung noch flugs dem Heimatverein beitrat. Sie folgte damit Heiko Hassler. Die nächste wichtige Aktion steht übrigens schon heute an – und zwar das turnusmäßige Dorfsäubern sowie das Ausfahren der Ruhebänke.

Die von Achim Imhof angefertigte CD-Reihe über das Jubiläum ist ab sofort in „Steffes Hof“ erhältlich. Die zehn CDs beinhalten fünf Stunden Material, angefangen von der Silvesterfeier über Umzug und Festkommers bis hin zum Konzert vom Gemischten Chor „Arion“. Der Paket-Preis beträgt 45 Euro, die CDs sind aber auch einzeln erhältlich.