Siegerkühe aus Wittgenstein

Wittgenstein..  Vom 30. bis 31. Januar fanden in Alsfeld die hessischen Fleischrindertage statt. Auf dieser weit über die Landesgrenze hinaus anerkannten Zuchttierschau wurden mehr als 150 Zuchtrinder der Fleischrinderrassen den kritischen Augen der Bewertungsrichter aus Schweiz und Sachsen vorgestellt.

Hier konnte die Charolais Zuchtstätte von Manuel und Matthias Hofius aus Weidenhausen mit ihrer typvollen Kuh Gerdi souverän die Siegerkuh der Rasse Charolais stellen. Diese Kuh darf nun den wertvollen Titel Landessiegerkuh in ihren Zuchtpapieren führen.

Bei der Rasse Fleckvieh konnte sich die Zuchtstätte Andre Schneider aus Volkholz deutlich gegenüber einer extrem starken Konkurrenz behaupten.

Andre Schneider nahm gleich mehrere Siegertitel mit ins heimische Wittgenstein. Neben seinem Reserve Siegerbullen Calvin stellte er zugleich auch mit seiner absolut korrekten Kuh Agnes die Landessiegerkuh. Dicht gefolgt errang seine ebenfalls fehlerfreie Kuh Bonny den Titel der Reserve Siegerkuh der Fleckviehtiere.

Aber das sollte noch nicht genug sein. Denn sein Jungrind Blümchen durfte sogar überzeugend den Titel des Reserve Siegerrindes mit nach Hause nehmen.

Aus dem benachbarten Buchenau hatte Stefan Damm die beiden hervorragenden Charolais Jungrinder Deleila und Sina der Jury vorgestellt und damit sowohl den Titel des Sieger- als auch den des Reserve Siegerrindes gewonnen.