Schotter: Biker will Mitfahrer warnen – und stürzt selbst

Heiligenborn. Ein 27-jähriger, holländischer Motorradfahrer ist gestern Mittag verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Er war in einer Gruppe auf der Kreisstraße 17 von Heiligenborn Richtung Feudingen unterwegs, als ihm Schotter auf der Fahrbahn zum Verhängnis wurde.

Beim Versuch, seine Mitfahrer mit einer Handbewegung zu warnen, geriet er offenbar auf den Randstreifen und in den Graben. Er stürzte und verletzte sich. Nach ersten Einschätzungen könnten die Verletzungen leicht sein. Zur Sicherheit wurde der Mann aber mit dem Rettungswagen ins Kreiskrankenhaus zu einer genauen Untersuchung gebracht.

Viel zu schnell war der Fahrer nach ersten Ermittlungen wohl nicht. Jedoch konnte er den Schotter auf der ansonsten weithin einsehbaren Passage der Kreisstraße erst sehr spät sehen. Das Motorrad wurde bei dem Unfall schwer beschädigt und war nicht mehr fahrbereit.