Schätze aus zweiter Hand für kleines Geld

Bad Laasphe..  Wer für sein Leben gerne Klamotten kauft, war beim 1. Bad Laaspher Secondhand-Markt „Alles rund um die Frau“ genau richtig. Dort wurde abgelegten Hinguckern der vergangenen Jahre an über 50 Verkaufsständen unter dem Motto „Was die Eine nicht mehr mag, avanciert bei der Anderen zum neuen Lieblingsteil“ eine zweite Chance gegeben.

Viele, viele Schuhe...

Eingeladen dazu hatte am Samstag von 11 bis 16 Uhr die Tourismus, Kur und Stadtentwicklung in das Haus des Gastes. Und die Leidenschaft für Kleidung aus zweiter Hand führte junge und jung gebliebene Schnäppchenjägerinnen mit oder ohne männliche Einkaufsberater zusammen.

Es sei immer wieder wie eine Abenteuerreise, die Lust am Suchen, Stöbern, Probieren und schließlich Finden, so die Meinung einer Besucherin: „Es ist wie Liebe auf den zweiten Blick.“ Nicht minder wichtig ist aber auch der Gedanke, einen wahren Goldschatz für kleines Geld entdecken zu können. Zum Beispiel Lederjacken in unterschiedlichen Farben, eine angesagte Marken-Jeans für 14 Euro oder knuffige Mäntel für 23 Euro. Mehr als große Namen zählt bei den meisten Käuferinnen allerdings der Stil. Es muss keine Markenware sein, Hauptsache es macht Eindruck. Taschen komplettierten die Outfits und, ganz wichtig, viele, viele Schuhe. Damit die Käuferinnen bei ihren Beutestücken gleich die Passform überprüfen konnten, standen Umkleidemöglichkeiten in separaten Räumen mit Spiegel zur Verfügung.

Wiederholung

Neben den Modeschnäppchen wurde auch an das leibliche Wohl gedacht. Für Aussteller und Besucher gab es zur Stärkung neben Bratwurst und Snacks leckeren Kuchen und Kaffee. Nach dem erfolgreichen Verlauf der Premierenveranstaltung sollte es nicht verwundern, wenn im nächsten Jahr zum zweiten Secondhand-Markt für Mädels und Frauen in der Lahnstadt eingeladen würde.