Rotes Kreuz benötigt Blut

Bad Berleburg..  Der nächste Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes finden am kommenden Donnerstag, 8. Januar von 16.30 bis 20.30 Uhr im Bad Berleburger Bürgerhaus am Markt statt.

Zum Jahresbeginn bittet das Deutsche Rote Kreuz die Mitbürger zur Blutspende. Bereits 56 Tage nach dem letzten wahrgenommenen Termin darf wieder Blut gespendet werden. Der Januar zählt zu den verbrauchsstärksten Monaten und Blutprodukte sind nicht uneingeschränkt haltbar.

„Es ist wichtig, dass genügend freiwillige Blutspender/innen mehrmals im Jahr unsere Termine aufsuchen“, sagt Stephan Jorewitz, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vom Zentrum für Transfusionsmedizin in Hagen. Täglich benötigt der DRK-Blutspendedienst West gGmbH circa 4500 Blutspenden, um die Kliniken und Arztpraxen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland zu beliefern. Allein im Regierungsbezirk Arnsberg werden etwa 800 Spenden täglich benötigt. Hinzu kommen täglich noch bis zu 150 Anfragen für Notfallpatienten.

Ausweis mitbringen

Blut spenden kann jeder ab 18. Jahren, Neuspender bis zum 69. Geburtstag. Zur Blutspende sollte immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen.