Raumland: Jäger auf Hochsitz beobachtet Straftat per Fernglas

Raumland..  Eigentlich hatte der 38-jährige Jäger am Samstagabend auf seinem Hochsitz am Waldrand bei Raumland ja eher kapitale Böcke im Visier. Doch dann beobachtete er gegen 21.40 Uhr, wie sich unten auf einem Feldweg ein 31-jähriger Mann aus Bad Berleburg mit seinem Auto festfuhr, noch mehrmals Rangierversuche machte – und schließlich mit den Kennzeichen des Wagens davonstapfte. Per Handy verständigte der Jäger sofort die Polizei.

Durch sein Fernglas konnte der 38-Jährige sehen, wie der Fahrer die Kennzeichen abmontierte. Bei den Ermittlungen der Polizei stellte sich heraus, dass der Wagen vor einem Monat den Besitzer gewechselt hatte. Allerdings hatte der 31-Jährige als neuer Eigentümer das Fahrzeug noch nicht angemeldet und fuhr mit den alten Kfz-Kennzeichen. Damit war das Auto jedoch weder versichert noch versteuert.

31-Jähriger hatte keinen Führerschein

Doch es kommt noch dicker für den 31-Jährigen: Es zeigte sich nämlich, dass er gar keinen Führerschein hat.

Im Rahmen einer Fahndung konnten die Beamten den Mann schließlich zu Fuß in Dotzlar antreffen. Eine Überprüfung vor Ort ergab, dass der 31-Jährige Drogen und Medikamente geschluckt hatte. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe – und eine Strafanzeige.