Preisgekrönte Tanzshow

Siegen-Wittgenstein..  Am 11. Februar geht es heiß her in der Siegerlandhalle: Die erfolgreiche Tanz- und Artistikshow „Mother Africa“ bringt uns das südafrikanische Lebensgefühl näher. Und Leser dieser Heimatzeitung haben die Chance bei dieser mehrfach ausgezeichneten Tanz- und Artistikshow mit dabei zu sein. Wir verlosen fünf Mal zwei Eintrittskarten unter den ersten E-Mail-Einsendern, die uns am heutigen Donnerstag an unsere Redaktionsadresse unter dem Stichwort „Mother Africa“ schreiben. Bitte dabei nicht Namen und Postadresse vergessen.

Die atemberaubende Show „Mother Africa“ wurde mit dem „kulturnews-Award 2014“ ausgezeichnet. In der Kategorie Bestes Entertainment erhielt die Mother Africa Produktion „Umlingo“, mit der sie in 2014 auf Tour waren, den dritten Platz. Der „kulturnews-Award“ ist der einzige Preis in Deutschland, über den direkt ein Fachpublikum abstimmt. Deswegen gilt das Votum als besonders kompetent in der Branche. Die Zeitschrift „kulturnews“ befragte über tausend Künstler, Meinungsmacher, Medienleute und die wichtigsten Köpfe aus Theatern, Buchverlagen, Plattenfirmen, Filmverleihen, Museen und Galerien über ihre Kulturhighlights des Jahres 2014.

Leben im Township darstellen

Die neue Tanzshow Khayelitsha steht der Umlingo-Produktion in nichts nach. Das Leben im größten Township in Kapstadt, das den Namen „Khayelitsha“ trägt, wird tänzerisch und artistisch dargestellt. Beeindruckende Choreographien und vielfältige Rhythmen begeistern die Zuschauer weltweit.

Die Show stellt die europäische Sicht auf Afrika spielend auf den Kopf und karikiert die üblichen Klischees mit Leichtigkeit. Sie porträtiert das moderne Afrika mit akrobatischen Elementen und zeigt viele einzelne Szenen, die doch irgendwie zusammenspielen und so das Leben in den Armenvierteln perfekt widerspiegeln. Der Sound, eine Mischung aus Rap, Hip Hop und Zulu-Dance, untermalt die akrobatische Vorführung zum Thema passend.

Die eindrucksvolle Show genießen und gleichzeitig eine gute Tat vollbringen: Pro verkauftes Ticket werden 50 Cent als Charity-Spende gesammelt. Ein Erlebnis, welches viele neue Impressionen bietet und die Sichtweise auf die Townships mit Sicherheit verändert.