Pfarrer bekochen ihre ehrenamtlichen Helfer

Beim Mitarbeiterdankfest der Evangelischen Kirchengemeinde Raumland wurde auch gesungen, hier dirigiert Michael Albe-Nolting einen Kanon.
Beim Mitarbeiterdankfest der Evangelischen Kirchengemeinde Raumland wurde auch gesungen, hier dirigiert Michael Albe-Nolting einen Kanon.
Foto: WP

Raumland..  Auch in diesem Jahr wurde den Ehrenamtlichen beim Mitarbeiterfest der Evangelischen Kirchengemeinde Raumland wieder ein Dank ausgesprochen. Am Sonntagmorgen versammelten sich die rund 150 Gäste zunächst zum Gottesdienst in der Raumländer Kirche.

Für die Predigt war Pfarrerin Berit Nolting zuständig. Jörn Dickel berichtete aus der Jugendarbeit der Gemeinde, Vikar Tim Elkar warf einen Blick zurück auf den Lebedingen Adventskalender „Acht Dörfer – ein Advent“, die Diakonische Gemeindemitarbeiterin Marion Wunderlich berichtete vom neuen Weidenhäuser Frühstückskreis.

Aktive Jugendliche

Durch die aktive Beteiligung der jugendlichen Ehrenamtlichen bekam der Gottesdienst einen weniger konventionellen Ton, denn es wurden zum Beispiel Lieder aus der Jugendarbeit gesungen, begleitet auf der Gitarre vom CVJM-Kreissekretär Heiner Häcker. Auch ein Anspiel zum Thema „Mitarbeiterschaft“ lockerte auf. Dabei zeigten die Jugendlichen, dass Mitarbeiterschaft nicht langweilig und stressig ist, sondern Spaß macht.

Nach dem Gottesdienst ging man ins Gemeindehaus. Während des Genusses von allerlei Gerichten rund um die Kartoffel konnten die Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen noch einmal gemütlich ins Gespräch kommen.

Gekocht hatten die Pfarrer Berit Nolting und Dr. Dirk Spornhauer, dafür genutzt wurden der Backstuben-Ofen und ein mobiler Ofen der Raumländer Bäckerei Klinker.

Mit dem Mitarbeiterdankfest zeigt die Kirchengemeinde, wie wichtig die ehrenamtliche Mitarbeit ist. Ohne sie wären viele Dinge nicht möglich. Und deshalb ist die Kirchengemeinde jedem Einzelnen für seinen Einsatz von Herzen dankbar.