Pech in Serie

Geht Ihnen das manchmal auch so? Was man daheim im Haushalt auch anpackt – es geht schief! Unweigerlich. Beispiel Mittagsmenü am Samstag: Bratwurst mit Pommes und buntem Salat. Hört sich lecker an – und wäre es fast auch geworden. Doch dann das: Wurst beim Braten in der Pfanne angebrannt. Pommes aus der Friteuse fettig bis zum Auswringen. Bäh! Senf für die Wurst aus dem Gläschen. Deckel auf und – schwupps! Deckel fliegt in hohem Bogen hinter den Küchenschrank. Mist! Und warum kommt hier nix aus der Ketchup-Flasche? Mal schütteln… Pflatsch! „Blutfleck“ auf der Hose, gerade frisch gewaschen aus der Maschine. Verfluchter Mist! Schnell jetzt, wo ist die Haushaltsrolle für den Ketchup? Papier abziehen – doch die Rolle rollt ab und rollt ab und rollt ab: 25, 26, 27 Blatt am Stück… Pech in Serie. Woran mag das bloß liegen? War am Samstag womöglich der 13.? Nein, aber der 31. – also 13 rückwärts! Wie tiefschwarze Katze von rechts nach links, im Moment durch hohen weißen Schnee. Das muss es sein. Um so wichtiger jetzt: Guten Montag!