Osterfeuer in Wittgenstein

Wittgenstein..  Fast 50 Osterfeuer werden am kommenden Wochenende in der Region entzündet. Hier eine Auswahl der interessantesten Termine und Orte.


Bad Berleburg

Müsse.

Der Schieß- und Schützenverein Müsse lädt für Samstag, 4. April, ab 19 Uhr zum Osterfeuer am Schützenplatz ein. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.


Elsoff.

Die Burschenschaft Elsoff lädt zum Osterfeuer am Samstag, 4. April, ab 19 Uhr, am Sportplatz ein.

Girkhausen.

Der Männergesangverein „1891“ und der CVJM Posaunenchor Girkhausen veranstalten am Samstag, 4. April, im Bereich des Gemeindehauses ein Osterfeuer für Kinder, Familien und alle Freunde der Chöre durch. Beginn ist um 19 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Schwarzenau.

Am Ostersamstag, 4. April, wird wieder das traditionelle Osterfeuer der Schützenjugend Schwarzenau entzündet. Das geschieht gegen 19.30 Uhr „Auf der Schwarzenau“, auf dem Gelände hinter dem Sportplatz. Die Schützenjugend lädt dazu ein. Für das leibliche Wohl der Zuschauer ist gesorgt.

Sassenhausen.

Am Sonntag in den frühen Morgenstunden haben Unbekannte versucht, das Osterfeuer in Sassenhausen anzuzünden. Dabei wurde das Grundgerüst komplett zerstört, die vierwöchige Arbeit der Dorfjugend war dahin. Die Dorfjugend will jedoch trotz der widrigen Wetterverhältnisse ein Osterfeuer der einfachen Art herrichten, so dass alles wie geplant stattfinden kann. Die Dorfjugend Sassenhausen hofft trotz oder gerade wegen dieser ärgerlichen Vorkommnisse auf regen Zuspruch und bedankt sich bei der Burschenschaft Dotzlar für die direkt angebotene Hilfe.

Wingeshausen.

Die Dorfjugend Wingeshausen lädt am Samstag zum traditionellen Osterfeuer ein. Beginn ist um 19 Uhr. Das Feuer wird bei Einbruch der Dunkelheit am Sonnenhof entzündet. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt. Bei schlechtem Wetter stehen Unterstellmöglichkeiten zur Verfügung.


Bad Laasphe

Oberndorf.

Zum Osterfeuer am „Dille“ lädt die Osterfeuer-AG Oberndorf ein. Die Jugendlichen aus Oberndorf und den umliegenden Ortschaften sind bereits seit einigen Wochen mit dem Sammeln und Aufbauen der Holzstämme beschäftigt, damit am Karsamstag, 4. April, das Osterfeuer oberhalb von Oberndorf entzündet werden kann. In diesem Jahr liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Osterfeuer, werden hierdurch doch die Feierlichkeiten zum Dorfjubiläum von Oberndorf-Roppershusen eingeläutet. Das Oberndorfer Osterfeuer hat sich mittlerweile als fester Termin der Bewohner Oberndorfs und der umliegenden Ortschaften etabliert. Das liegt auch daran, dass die Ausrichter seit einigen Jahren ein festes Konzept befolgen: freier Eintritt, Live-Musik, familienfreundliche Essens- und Getränkepreise und eine gemütliche Atmosphäre bilden den Rahmen. In diesem Jahr locken die Oberndorfer wieder mit Live-Musik: Bereits zum zweiten Mal wird der in Musikerkreisen bestens bekannte Günter Schäfer aus dem benachbarten Sauerland mit seiner Formation „Black&White“ beim Osterfeuer zu Gast sein. Einlass im beheizten Festzelt ist ab 19 Uhr, das Feuer wird bei Einbruch der Dämmerung entfacht.