Ohne Handy und schuldenfrei auf Wanderschaft

Die Gesellenwanderschaft entspringt einer mittelalterlichen Tradition, die sich im deutschsprachigen Raum etabliert hat und bis heute gepflegt wird. Die Handwerksgesellen unterwerfen sich dabei sehr strengen Regeln.

Voraussetzungen

Kluft (Zimmermanns-Kleidung)
Gesellenbrief
maximal 29 Jahre alt
unverheiratet und ohne Kinder
unverschuldet
nicht vorbestraft
Einführung durch einen Altgesellen

Grundregeln

Der Wandergeselle darf sich nicht näher als 50 Kilometer Luftlinie seinem Heimatort nähern.
Er darf kein Handy besitzen.
Er sollte gutes Benehmen zeigen (vor allem vor Rathäusern).
Er sollte adrett und ordentlich aussehen (geputzte Schuhe!)
Er sollte nicht über Politik und Religion sprechen.
Bus und Bahn zu benutzen ist verpönt.
Wenn man die Walz einmal unterbrochen hat, ist sie zu Ende.