Mit Gebärden-Dolmetscherin zum Arzttermin

Helios stellt sich im Akut-Krankenhaus Bad Berleburg auf die Bedürfnisse hörgeschädigter Patienten ein. Gebärdensprachdolmetscherin Angela Brunner (Mitte) begleitet diese Menschen zum Arzttermin.
Helios stellt sich im Akut-Krankenhaus Bad Berleburg auf die Bedürfnisse hörgeschädigter Patienten ein. Gebärdensprachdolmetscherin Angela Brunner (Mitte) begleitet diese Menschen zum Arzttermin.
Foto: WP

Bad Berleburg.. Die Helios Klinik in Bad Berleburg stellt sich auf die Bedürfnisse hörgeschädigter Patienten ein: Ab sofort können Betroffene bei ihrem Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt die Unterstützung einer Gebärdensprachdolmetscherin in Anspruch nehmen. Häufig ist es so, dass Patienten mit einer Hörbeeinträchtigung beim Arztbesuch wichtige Diagnosen oder Handlungsempfehlungen nicht verstehen. Oft setzen sie daher Maßnahmen, die sie dringend brauchen, unabsichtlich falsch oder gar nicht um. Dem will die Klinik jetzt entgegenwirken.

Hintergrund der Kooperation der Helios Klinik und der Abteilung für Hörstörungen, Tinnitus und Schwindel (HTS) im Helios Rehazentrum Bad Berleburg – Baumrainklinik ist unter anderem, dass hörgeschädigte Patienten eine angemessene medizinische Versorgung erhalten sollen oder schambehaftete medizinische Themen diskret vorbringen können. „Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Problem im Darm- oder Intimbereich und die einzige Person, die für Sie übersetzen kann, ist die eigene Tochter.

20 Jahre Erfahrung

Da ist der Griff zu Hausmittelchen oder eine Selbstmedikation leichter – bringt aber leider oft nicht den gewünschten Erfolg“, weiß Angela Brunner. Die Gebärdensprachdolmetscherin arbeitet bereits seit 20 Jahren in der Baumrainklinik und ist geübt in der Übersetzung medizinischer Themen. Sie weiß, dass für Ärzte und Patienten eine Brücke zum Gegenüber gebaut werden muss, da nur so eine fachkundige Behandlung möglich ist. Oft helfe da schon Barrierefreiheit in der Terminvereinbarung und im Arzt-Patienten-Gespräch.

Schnelle Terminvereinbarung

Da die Helios Klinik und die Baumrainklinik traditionell eng miteinander zusammenarbeiten, war die Lösung des Kommunikationsproblems schnell gefunden: Carolin Lieven, Klinikgeschäftsführerin der Helios Klinik und die Ärzteschaft, Prof. Dr. Anette Weber, Chefärztin der HTS-Abteilung sowie Marko Schwartz, Klinikgeschäftsführer des Rehazentrum und Angela Brunner riefen eine Kooperation ins Leben, von der Hörgeschädigte jetzt profitieren sollen. Patienten können demnach ab sofort in den Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) für Gynäkologie, Innere Medizin, Chirurgie und Dermatologie per E-Mail Termine absprechen und zeitgleich die Gebärdensprachdolmetscherin Angela Brunner anfordern. „Die Terminfindung übernimmt dann das jeweilige MVZ und koordiniert die Anwesenheit von Frau Brunner“, sagt Carolin Lieven.

„Für uns ist das eine große Unterstützung. Selbst wenn nicht jeden Tag ein hörgeschädigter Patient bei uns ist, so ist es im Fall des Falles doch eine Hilfe, Frau Brunner hinzuziehen zu können. Das wichtigste in der Arzt-Patienten-Beziehung ist Vertrauen – und das entsteht durch Verständnis und Aufklärung“, erläutert Dr. Stephan Kolbe, Ärztlicher Direktor der Helios Klinik.