Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 21°C
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück

Mit feiner Nase auf der Spur

12.08.2015 | 08:10 Uhr

„Kein Bock auf Schule“ — das gibt’s bei Hazel nicht. Sie kann es kaum erwarten ins Klassenzimmer zu kommen, denn dort warten schon alle auf die junge Hündin. Selbst in schulfreien Wochen wie jetzt im Sommer ist die aus Rumänien stammende Mischlingshündin im Einsatz und besucht Ferienkinder in den Räumen der OGS der Städtischen Grundschule Bad Laasphe. Hazel ist nämlich ein Schulhund. Das sind speziell ausgebildete Vierbeiner, die am Unterricht teilnehmen und um die sich Schülerinnen und Schüler gemeinsam kümmern.

„Dadurch lernen nicht nur alle den richtigen Umgang mit Tieren, sondern es ist auch viel leiser in den Klassen“, erzählt OGS-Leiterin Melanie Mayer, bei der Hazel ihr neues Zuhause gefunden hat.

Seit einigen Monaten absolviert die Mischlingshündin in Begleitung ihrer Besitzerin in einer Hundeschule die weitergehende Ausbildung zum Therapiehund. An zwei Tagen in der Woche geht es dann von Bad Laasphe aus in das 57 Kilometer entfernte Stadtallendorf, wo der Vierbeiner und sein Frauchen noch ein halbes Jahr lang „die Schulbank drücken müssen“.

Eine gemeinsame praktische Prüfung von Hund und Besitzerin ist die Voraussetzung für eine Arbeit als Therapiehunde-Team. Wie ihr euch denken könnt, müssen Therapiehunde einige besondere Anlagen haben: Freundliches Wesen, sehr gut sozialisiert, hohe Toleranzschwelle und überdurchschnittliche Belastbarkeit sind nur einige Beispiele.

Ein Therapiehund muss keiner bestimmten Rasse angehören. Er kann bei Besuchsdiensten in Seniorenheimen, Kliniken, Kindergärten und Schulen oder bei behinderten Menschen eingesetzt werden.

Im Rahmen der OGS-Ferienbetreuung zeigte Hazel den Kindern ihre Fähigkeiten beim Man-Trailing (Personensuche). Dabei wurden der Hündin T-Shirt und Socken der OGS-Mitarbeiterinnen Gabi Autschbach und Sabrina Müller als Geruchsprobenträger präsentiert. So „informiert“, erschnüffelte sie dann aus der Umgebung die identischen Duftteilchen und folgte ihnen, bis sie die verloren gegangenen Personen ausfindig gemacht hatte. Für die Kinder und die beiden „Vermissten“ war es ein tolles Erlebnis, welches demnächst wiederholt werden soll. Dann dürfen sich auch Kinder verstecken.

Eine Therapiehund-Ausbildung kostet 2000 bis 3000 Euro. Bei einem Sponsorenlauf haben die Grundschule Bad Laasphe und der Förderverein bereits einen Teil dieser Kosten „einsammeln“ können. Klar ist, dass man sich über jede weitere Spende freuen würde.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Traktor Pulling in Berghausen
Bildgalerie
PS-Protze
Christoph Bald hat es geschafft
Bildgalerie
Schützenfest
Gartenpforten wieder geöffnet
Bildgalerie
Garten
article
10979276
Mit feiner Nase auf der Spur
Mit feiner Nase auf der Spur
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-bad-berleburg-bad-laasphe-und-erndtebrueck/mit-feiner-nase-auf-der-spur-aimp-id10979276.html
2015-08-12 08:10
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück