Mit den Lions eine Traumreise gewonnen

Lions-Präsident Karl-Peter Rasche (Dritter von links) überreichte den Gutschein für eine Traumreise nach Sizilien zusammen mit den Mitglieder des Arbeitskreises  an Tanja Buchwald
Lions-Präsident Karl-Peter Rasche (Dritter von links) überreichte den Gutschein für eine Traumreise nach Sizilien zusammen mit den Mitglieder des Arbeitskreises an Tanja Buchwald
Foto: WP

Bad Berleburg..  Wie kommt ein Lions-Adventskalender von Wittgenstein nach Siedlinghausen? Diese Frage konnte Tanja Buchwald beim Lionsclub Wittgenstein relativ schnell beantworten. Denn die Wahl-Winterbergerin stammt aus Girkhausen und hatte ihre Mutter im vergangenen Jahr damit beauftragt, ihr einen Lions-Adventskalender zu sichern – eine glückliche Entscheidung, wie sich Ende Dezember herausstellte. Denn Tanja Buchwald hat damit den Hauptpreis gewonnen – eine einwöchige Traumreise nach Sizilien für zwei Personen.

Dank an die Sponsoren

„Ich hatte auch je einen Adventskalender der Clubs aus Winterberg und Schmallenberg gekauft. Am 24. Dezember habe ich erst mal alle Kläppchen aufgemacht und nachgeschaut, was an Hauptpreisen so im Angebot war.“ Für sich hatte die junge Frau recht schnell entschieden: „Am liebsten hätte ich den Preis aus Wittgenstein. Dass es wirklich so gekommen war, konnte sie erst gar nicht glauben als sie wenige Minuten später auf der Internetseite des Clubs nachschaute: „Ich habe die Nummer ein paar Mal verglichen.“

Zusammen mit ihrem Lebensgefährten darf sie jetzt die italienische Trauminsel im Frühling erleben. Den Gutschein dazu überreichte Lions-Präsident Karl-Peter Rasche zusammen mit den Mitgliedern der Adventskalender-AG, die auch im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Arbeitsstunden in das mittlerweile schon traditionelle Projekt zum Jahresende gesteckt hatten. Gleichzeitig verwies Rasche darauf, dass es dem Club nicht möglich wäre, diese Mammutaufgabe ohne die zahlreichen Sponsoren zu bewältigen, denen er ebenso dankte wie den Käufern des Adventskalenders. Das waren auch im vergangenen Jahr wieder 6000.

Der größte Teil der Einnahmen kann – dank der Spenden – für soziale Projekte in Wittgenstein eingesetzt werden. Dieses Tatsache, aber auch die vielen hochwertigen Preise, die es wieder zu gewinnen gab, sorgten auch im vergangenen Jahr dafür, dass die Auflage wieder in kürzester Zeit vergriffen war. Bei gut 160 Sachpreisen und Gutscheinen, die sich auch diesmal hinter der Türchen versteckten, lag, so haben die Lions errechnet, die Gewinnchance ja auch bei 1:38.