Michael Dornhöfer setzt Tradition fort

Michael Dornhöfer und seine Lebensgefährtin Anika Leuk präsentieren sich als neues Regentenpaar in Glashütte mit ihrem Hofstaat. Der 34-jährige ist der dritte aus seiner Familie, der die Königswürde errungen hat.
Michael Dornhöfer und seine Lebensgefährtin Anika Leuk präsentieren sich als neues Regentenpaar in Glashütte mit ihrem Hofstaat. Der 34-jährige ist der dritte aus seiner Familie, der die Königswürde errungen hat.
Foto: WP

Volkholz.  . Im Schützenverein Glashütte schreibt eine Familie Geschichte. Michael Dornhöfer führt mit seinem Königsschuss eine Familientradition fort. Wenn die dritte Generation in einer Familie den Schützenkönig in einem Verein stellt, dann darf man mit Fug und Recht von einer Familientradition sprechen.

Beim jüngsten Schützenfest, dem ersten dieser Saison im Lahntal, der Glashütter Schützen auf ihrem Vereinsgelände am Siegerwald, da ist der Name irgendwie Programm, setzte sich Michael Dornhöfer gegen seine fünf Mitbewerber durch und sicherte sich den Titel Schützenkönig. Vorausgegangen war ein feiertägliches Preis- und Vogelschießen am vergangenen Donnerstag, dem Fronleichnamstag.

Seit 20 Jahren Mitglied

Seit 20 Jahren ist der 34-jährige Soldat Mitglied im Schützenverein Glashütte. Für ihn stand fest, wenn schon Vater und Großvater den Titel des Schützenkönigs trugen, dann muss er ihnen nacheifern. Gedacht, getan, nach 200 Schuss fielen die letzten Reste des hölzernen Tieres von der Stange. Zur Schützenkönigin erkor sich Michael Dornhöfer seine Lebensgefährtin Anika Leuk. Beide leben in Baden-Württemberg und üben den Beruf des Soldaten aus. Gebürtig kommt die neue Schützenkönigin aus Niedersachsen, einen Vorgeschmack, was in der Festsaison 2015/2016 auf sie als Regentin zukommt, durfte sie am vergangenen Samstag am Siegerwald genießen. Unter dem Jubel der Gäste und Gastvereine aus der Umgebung wurde das neue Königspaar gekrönt. In einer kurzen Ansprache würdigte der Vorsitzende Heinz-Peter Schmidt das neue Königspaar und dankte Florian und Anne Nölling für die tolle Arbeit in 2014. Unter den Klängen der Musikkapelle Walpersdorf krönte das Regentenpaar von 2014 die Nachfolger.

Preise geschossen

Doch zuvor erhielten die erfolgreichen Schützen des Preisschießens ihre Auszeichnungen. Die Krone ging an Hans Werner Althaus, das Zepter an Thomas Wunderlich, der Reichsapfel an Sebastian Reh, die Schützenliesel an Walter Schmidt, der linke Flügel an Florian Nölling und der rechte Flügel an Wolfgang Dornhöfer. Geck wurde Thomas Dornhöfer.

Auch die Jugend ermittelte am Donnerstag ihren neuen Regenten, der heißt in diesem Jahr Mika Schmidt. Die Krone schoss Jan Benfer, das Zepter Benjamin Dornhöfer und den Reichsapfel Madlen Stöcker. Mit dem Scatt-Gewehr gingen die Kronen für aktive und passive jugendliche an Pia Lehmann und Emil Wunderlich und die beiden Vögel an Jule Horchler und Roman Wunderlich.