Ludwig Hansmann gefeiert und mit Dank verabschiedet

Fast alle Fahrerinnen und Fahrer verabschiedeten Ludwig Hansmann (3. von links) als Fahrdienstleiter. Sein Nachfolger ist Fred Rasack (3. von rechts).
Fast alle Fahrerinnen und Fahrer verabschiedeten Ludwig Hansmann (3. von links) als Fahrdienstleiter. Sein Nachfolger ist Fred Rasack (3. von rechts).
Foto: Bürgerbusverein Erndtebrück
Was wir bereits wissen
Der langjährige Fahrdienstleiter des Bürgerbusvereins Erndtebrück ist nun offiziell „außer Dienst gestellt“. Sein Nachfolger im Amt wird Fred Rasack.

Erndtebrück..  Der Bürgerbusverein Erndtebrück hat Ludwig Hansmann jetzt offiziell als Fahrdienstleiter verabschiedet. Beim jüngsten Monatstreffen der Fahrerinnen und Fahrer wurden seine Leistungen besonders gewürdigt.

Ein Mann der ersten Stunde

Ganz klar: Hansmann ist im Verein ein „Mann der ersten Stunde“. Seit der Gründung im Jahr 2005 und seit Aufnahme der Fahrtätigkeit am 29. Mai 2006 hat er sich laut Vereinsvorstand mit unendlich viel Engagement für den Verein eingebracht. Er war zuständig für die Einteilung der Fahrerinnen und Fahrer, kümmerte sich um die beiden eingesetzten Fahrzeuge, um Fahrpläne und auch um den „Nachwuchs“ an Fahrerinnen und Fahrern, die er zusammen mit den Vereinsvorsitzenden anwarb und betreute.

Diese Liste ließe sich weiter fortsetzen, würde aber die Verdienste Ludwig Hansmanns nicht annähernd widerspiegeln. Und dies alles erledigte er neben seinem Einsatz als Fahrer des Busse von 2006 bis 2010. In diesem Zeitraum absolvierte Hansmann 137 Fahreinsätze.

Bürgerbus-Modell zur Erinnerung

Ludwig Hansmann legte bereits in der Jahreshauptversammlung des Vereins am 18. März sein Amt „in jüngere Hände“.

In einer kleinen Feierrunde würdigte der 1. Vorsitzende des Bürgerbusvereins, Helmut Horchler, nun die Verdienste von Ludwig Hansmann und überreichte ihm unter dem Beifall der anwesenden Fahrerinnen und Fahrer ein detailgetreues Modell des aktuellen Bürgerbusses. Gleichzeitig wünschte Horchler Fred Rasack, Nachfolger Ludwig Hansmanns als Fahrdienstleiter, viel Erfolg und eine glückliche Hand in der Ausübung seiner verantwortungsvollen Tätigkeit.