Lehrer auf die Schulbank

Bad Berleburg..  Die DLRG Bad Berleburg schulte am Tag der Kindersicherheit zehn Lehrer aus Bad Berleburg und Erndtebrück. Ziel des Lehrgangs war das Erlangen der sogenannten „großen Rettungsfähigkeit“, die jetzt auch in NRW alle vier Jahre wiederholt werden muss.

Dazu unterrichtete das Referententeam der DLRG die Lehrer in den Themen: Ertrinkungs- und Badetod, Retten, Umklammerung, Befreiungsgriffe und das Retten mit Rettungsgeräten.

Wiederbelebung geübt

Danach wurde in praktischen Beispielen unter der Anleitung einer Notärztin die Herz-Lungen-Wiederbelebung anschaulich vermittelt, Anwendung eines Defibrillators ausprobiert und eine Person in die Seitenlage gebracht.

Anschließend ging es ins Freibad des Rothaarbades. Dort wurde die Rettung eines Kindes aus dem Becken geübt, eine Strecke Unterwasser getaucht, Befreiungsgriffe erlernt und eine bewusstlose Personen gerettet und an Land gebracht, sowie die Lebensrettenden Sofortmaßnahmen durchgeführt.

Alle Lehrer meisterten die Aufgaben souverän. Die Kinder der Lehrkräfte können sich zu Recht sicher im Schwimmunterricht fühlen.