Lange Familientradition setzt sich mit dem Enkel fort

Erndtebrück..  Grund zur Freude herrschte vor einigen Wochen in der im Jahre 1868 gegründeten Bäckerei Birkelbach in Erndtebrück: Hans-Dieter Birkelbach, der nach abgeschlossener Konditor- und Bäckerausbildung am 10. Dezember 1964 ebenso seine Meisterprüfung mit Erfolg ablegte, wurde - fast auf den Tag genau – nach fünfzig Jahren mit dem „Goldenen Meisterbrief“ durch die Handwerkskammer Südwestfalen ausgezeichnet.

Aber damit nicht genug: Sohn Holger Birkelbach wandelte erfolgreich auf den Spuren seines Vaters und durfte sich ab dem 13. Januar 1988 ebenfalls „Bäckermeister“ nennen. Das Trio vervollständigt Enkel Torben Birkelbach, der seinerseits den Titel „Bäckermeister“ offiziell seit dem 1. August 2013 tragen darf und mittlerweile als sechste Generation in dem Traditionsunternehmen tätig ist.

35 Angestellte und fünf Filialen

Die drei Bäckermeister sorgen täglich zusammen mit 35 Angestellten dafür, dass den Kunden stets ausreichend frische Teig- und Backwaren sowohl im Stammhaus in der Erndtebrücker Bergstraße mit dem Café „Backes Eck“ als auch in den dazugehörigen insgesamt fünf Filialen in Erndtebrück (2), Wingeshausen, Aue und Bad Berleburg zur Verfügung stehen.