Krombacher unterstützt Behinderte

Mit 2500 Euro unterstützt die Krombacher Brauerei um Thomas Knebel den Verein für spastisch Behinderte. Vorsitzende Renate Dienst und Kassierer Wolfgang Schmidt können diesen Geldregen mehr als gebrauchen.
Mit 2500 Euro unterstützt die Krombacher Brauerei um Thomas Knebel den Verein für spastisch Behinderte. Vorsitzende Renate Dienst und Kassierer Wolfgang Schmidt können diesen Geldregen mehr als gebrauchen.
Foto: WP

Bad Berleburg..  42 Euro beträgt der Jahresbeitrag des Vereins zur Förderung spastisch Gelähmter und anderer Behinderter. Bei exakt 54 Mitgliedern kann Kassierer Wolfgang Schmidt beileibe keine großen Sprünge machen. Anders formuliert: Der Zusammenschluss ist auf Spenden angewiesen, um die vielfältigen Aktivitäten zu schultern.

Unterstützung aus Krombach

Da kam die Unterstützung aus Kreuztal-Krombach genau richtig. Vor dem Hotel-Restaurant Alte Schule war es Renate Dienst, die aus den Händen von Krombacher-Repräsentant Thomas Knebel einen überdimensionalen Überweisungsträger in Empfang nehmen durfte. Das war eigentlich so gar nicht geplant. „Letztes Jahr im Sommer habe ich ein Anschreiben mit der Bitte um eine kleine Spende erhalten“, erinnert sich Thomas Knebel. Dieses Anliegen war eine gute Idee, Thomas Knebel hatte aber noch eine bessere. Er hat die Anfrage als so genannte Jahresspende auf den Weg gebracht, und die ist von Bernhard Schadeberg höchstpersönlich abgesegnet worden.

Seit 2003 stellt die Brauerei jährlich zwischen 180 000 und 250 000 Euro für karikative Zwecke zur Verfügung. Laut Thomas Knebel sind es in der neuen Runde wieder 100 Mal 2500 Euro. Bislang haben Mitarbeiter der Krombacher im Außendienst über 2,4 Millionen Euro an die unterschiedlichsten Einrichtungen und Institutionen überreicht.

Wie erwähnt ist der Verein auf externe Hilfe angewiesen und Renate Dienst kann aufzählen, wo die Mittel zum Einsatz kommen. „In dem einen Jahr machen wir einen einwöchigen Ausflug und im anderen Jahr einen Tagesausflug.“ Wandern und Kegelnachmittage werden ebenfalls regelmäßig angeboten. Besonders die Fahrten zu finanzieren ist schwierig. „Von der Aktion Mensch bekommen wir eine Spende“, so Wolfgang Schmidt, der sich genau wie Renate Dienst über weitere Mittel freuen würde.

Dank an Jörg Schorge

Ihr Dank geht noch einmal an Jörg Schorge, der die Mitglieder des Vereins stets zum Sommerfest in die Edermühle einlädt und dabei alles sponsort. Auch der Lionsclub Wittgenstein unterstützt den Verein, indem die Lionessen die Weihnachtsfeier ausrichten. Mit einem Jahresbeitrag von 42 Euro kann das alles nicht gestemmt werden.

Bis zum Jahr 2003 hat die Krombacher Brauerei ihre Kunden um Weihnachten mit einem Jahreskrug für ihre Treue zum Unternehmen belohnt. Diese nicht mehr zeitgemäßen Präsente wurden zugunsten der Krombacher Spendenaktion gestrichen. Auf diese Weise sind bislang 961 Institutionen und Organisationen mit jeweils ca. 2500 Euro bedacht worden.