Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 16°C
Soziales

Keine Party ohne Alkohol?

21.01.2015 | 19:45 Uhr
Keine Party ohne Alkohol?
„Tom und Lisa“ läuft: Einige Schulen im Kreis Siegen-Wittgenstein – so wie hier in Netphen– haben das Präventionsprojekt bereits in den Unterricht eingebunden,Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein

Wittgenstein.   Der Sucht vorbeugen – darum geht es in einem neuen Projekt der Fachstelle für Suchtprävention und -koordination des Kreises Siegen-Wittgensteinan. Für Schulen auch in Wittgenstein gedacht, ist es gerade erfolgreich gestartet.

Seit Oktober 2014 ist das Präventionsprojekt „Tom und Lisa“ zum Thema Alkohol in den Schulen des Kreisgebietes unterwegs. Das neue Präventionsangebot der Fachstelle für Suchtprävention und -koordination des Kreises Siegen-Wittgenstein ist Teil des kreisweiten „HaLT-Projektes“, das zur Verringerung des schädlichen Alkoholkonsums bei Kindern und Jugendlichen beitragen will.

„Wir kommen mit dem Tom und Lisa-Angebot an eine junge Zielgruppe heran, die vielleicht schon erste Alkoholerfahrungen gemacht hat, aber noch keine schädliche Haltung gegenüber dem Alkoholtrinken entwickelt hat“, so Volker Schneider von der Fachstelle.

Vierstündige Workshops

„Tom und Lisa wollen mit euch ihren 15. Geburtstag feiern und ihr sollt ihnen bei der Planung helfen!“ – so wird das neue Alkoholpräventionsprojekt in den Schulklassen vorgestellt. Grundgerüst des insgesamt vierstündigen Klassenworkshops ist die Planung einer Geburtstagsfeier. Die Schüler besprechen in Kleingruppen die verschiedenen Punkte, die bei der Planung einer Geburtstagsfete beachtet werden sollten. Dabei diskutieren sie, ob Alkohol auf der Fete ausgeschenkt werden soll oder nicht. Die Präventionsfachkräfte klären dabei über die gesetzlichen Regelungen, über die Wirkung und Risiken, aber auch über die viel verbreiteten Mythen rund um das Thema Alkohol auf. Auch die Eltern der Schüler bekommen bei diesem Projekt eine Aufgabe. Sie sollen sich Zeit nehmen, mit ihrem Kind über das Thema Alkohol zu sprechen. Dabei hilft ein Elterninterview, das die Jugendlichen von den Präventionsfachkräften mitbekommen.

Risikokompetenz fördern

Ziel von „Tom und Lisa“ ist es, die Risikokompetenz der Jugendlichen zu fördern und sie darin zu bestärken, dass Alkohol nicht zu allen Feierlichkeiten selbstverständlich dazu gehören muss. Zusätzlich lernen die Schüler bei akuten Gefahren in Zusammenhang mit Alkoholkonsum, zum Beispiel einer Alkoholvergiftung richtig zu reagieren.

Nach den ersten durchgeführten Klassenworkshops fällt die Auswertung des Projektes sehr positiv aus. „Die Schüler können sich gut in die Situation eine Party zu planen hineinversetzten und diskutierten miteinander die Vor- und Nachteile von Veranstaltungen ohne Alkohol. Besonderes Interesse haben die Teilnehmer beim Thema Wirkung und Risiken von Alkohol“, so Lena Steverding, die das Projekt begleitet.

Organisiert wird das Präventionsprojekt „Tom und Lisa“ von der Fachstelle für Suchtprävention und -koordination des Kreises Siegen-Wittgenstein, die Schulen im Kreisgebiet das Projektangebot kostenlos zur Verfügung stellt. Es richtet sich an Schüler von 14 bis 16 Jahren.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Neue App WP TOP 10
Bildgalerie
Smartphone
Motorsägen und fliegende Äxte
Bildgalerie
Holzmarkt 2016
article
10261246
Keine Party ohne Alkohol?
Keine Party ohne Alkohol?
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-bad-berleburg-bad-laasphe-und-erndtebrueck/keine-party-ohne-alkohol-id10261246.html
2015-01-21 19:45
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück