Karsten Holz nun auch offiziell im Amt

Karsten Holz (links) wird vom Leitenden Regierungsdirektor Reinhold Klüter von der Bezirksregierung Arnsberg zum Oberstudiendirektor ernannt.
Karsten Holz (links) wird vom Leitenden Regierungsdirektor Reinhold Klüter von der Bezirksregierung Arnsberg zum Oberstudiendirektor ernannt.
Foto: Benedikt Bernshausen WP

Bad Laasphe..  Am Dienstagmittag wurde Karsten Holz offiziell zum Schulleiter des Städtischen Gymnasiums Bad Laasphe ernannt. Die Urkunde überbrachte Reinhold Klüter, Leitender Regierungsdirektor der Bezirksregierung aus Arnsberg.

Vorgänger Winfried Damm war am vergangenen Freitag in die Ruhephase der Altersteilzeit verabschiedet worden (wir berichteten). Während der gestrigen Feierstunde im Lehrerzimmer versicherte Holz, er wolle wie sein Vorgänger mit „viel Fleiß und Ausdauer zum Wohle der Schule“ arbeiten.

MINT-Fächer weiter fördern

In seiner kurzen Ansprache benannte der 44-Jährige die Schwerpunkte seiner Arbeit: Er wolle den Status des „Städtischen“ als MINT-freundliche Schule (MINT-Fächer: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) durch weitere Kooperationen, etwa mit der Universität Siegen, weiterentwickeln. Ebenso möchte der Lehrer für Englisch und Latein auch das sprachliche Angebot und Profil der Schule stärken. Seinen Fokus legt Karsten Holz außerdem auf die Fortsetzung der „guten Studien- und Berufsorientierung“ am Städtischen Gymnasium – dieses war zuletzt mit dem Berufswahlsiegel zertifiziert worden. Dafür sollen bestehende Kooperationen, beispielsweise mit der Technischen Hochschule Mittelhessen, fortgeführt werden.

Umfragen und Meinungsaustausch

Großen Wert legt der Oberstudiendirektor auf den Meinungsaustausch in der Schule, mit Schülern, Eltern und Lehrerkollegen. Unter anderem sollen vermehrt Umfragen in der Schulgemeinde durchgeführt und ein internes Beschwerdemanagement eingerichtet werden. Zuvor hatte Reinhold Klüter mit der Übergabe der Urkunde die „neue Ära“ an der Schule eingeläutet. Holz sei in den vergangenen drei Jahren als stellvertretender Schulleiter gut auf seine neue Tätigkeit vorbereitet worden. Er können nun mit eigenen Vorstellungen ans Werk gehen und persönliche Akzente setzen. „Dafür wünsche ich Ihnen eine glückliche Hand und viel Kraft, damit Schüler hier weiterhin gut ausgebildet werden“, betonte Klüter.

Abschließend ernannte der Arnsberger den Studiendirektor Heinrich Imhof kommissarisch zum stellvertretenden Schulleiter des Städtischen Gymnasiums. Die Stelle ist seit dem vergangenen Wochenende für die Dauer von sechs Wochen öffentlich ausgeschrieben. Rasch soll ein Nachfolger für den zum Leiter aufgestiegenen Karsten Holz gefunden werden.