Jana hilft dem Osterhasen

Schüllar-Wemlighausen..  Ann Cathrin Leopold aus der Klasse 4 b der Grundschule Im Odeborntal hat für euch eine Ostergeschichte geschrieben:

An einem schönen Morgen wachte Jana auf. Sie freute sich. Heute war der letzte Schultag. In zwei Tagen würde ihre Oma aus Amerika kommen und für eine Woche bleiben. Aber Jana freut sich auch auf den Osterhasen. Als sie Schulschluss hat, färbte sie die Ostereier. Als dann Abend war, hatte sie einen Traum. Sie sah auf einmal den Osterhasen und fragte ihn: „Bist du verletzt?“ Der Osterhase antwortete: „Ja.“

Das grüne Ei in den Schuh

Jana sagte: „Kann ich dir helfen?“ Der Hase antwortete: „Ja, verteil’ bitte die Ostereier.“ Jana sagte: „Okay, soll ich dich mit zu mir nach Hause nehmen?“ Der Osterhase antwortete: „Okay.“

Jana trug ihn nach Hause und verband seine Wunden. Dann machte sie sich ein Butterbrot und ging los, um die Ostereier zu verteilen. Sie versteckte ein rotes Ei in einem Busch und ein grünes Ei in einem Schuh. Dann kam sie an einem verlassenen Haus vorbei. Dann kam sie an einem Spielplatz vorbei. Da versteckte sie in grünes Ei in einem Busch und ein gelbes Ei in einem Baum, ein orangefarbenes in einem Papierkorb.

Dann war sie fertig und ging zurück nach Hause, um nach dem Hasen zu gucken. Dem ging es wieder besser. Sie musste aber noch andere Eier für ihren kleinen Bruder verstecken. Sie bastelte ein besonders schönes Nest und füllte es mit leckeren Sachen.

Überraschung

Am nächsten Morgen holten sie die Oma vom Flughafen ab. Dann suchten alle zusammen im Garten Ostereier. Janas Bruder war begeistert von dem tollen Nest. Als der Osterhase wieder gesund war, bedankte er sich bei Jana mit einer besonderen Überraschung. Sie bekam den Roller, den sie sich schon so lange gewünscht hatte. Und wenn sie im nächsten Jahr Ostern dem Osterhasen wieder hilft, ist sie noch schneller.