Investition in eine schlagkräftige Feuerwehr

Der Löschzug II Banfetal der Freiwilligen Feuerwehr Bad Laasphe hat Grund zum Feiern. Das neue Löschgruppenfahrzeug LF20 im Gesamtwert von 260000 Euro wurde offiziell in Dienst gestellt.
Der Löschzug II Banfetal der Freiwilligen Feuerwehr Bad Laasphe hat Grund zum Feiern. Das neue Löschgruppenfahrzeug LF20 im Gesamtwert von 260000 Euro wurde offiziell in Dienst gestellt.
Foto: WP

Gut angelegt sind die rund 260 000 Euro, die in das neue Löschgruppenfahrzeug LF20/20 für den Löschzug Banfetal investiert worden sind. Das allradgetriebene Fahrzeug für eine neunköpfige Besatzung verfügt über modernste Ausrüstung zur Brandbekämpfung und zur technischen Hilfeleistung. Es ersetzt ein 28 Jahre altes Löschgruppenfahrzeug LF 16/TS, das inzwischen sprichwörtlich zum alten Eisen gehört.

Bad Laasphes Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann übergab die Schlüssel an Stadtbrandinspektor Dirk Höbener, der den Bürgern der Stadt für ihr Vertrauen und die Anschaffung dankte. Höbener betonte, wie viel Löschzugführer Volker Stenger, Karsten Diehl, Stephan Wagner und Maik Hobrath an der Zusammenstellung des für die Aufgaben des Zuges optimal ausgestatteten Fahrzeugs gearbeitet haben. Stenger nannte die Übergabe einen der schönsten Tage für die Feuerwehr.

Hinzu kam noch ein weiterer Grund zur Freude: Ludwig-Ferdinand Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg sponsorte als Geschäftsführer des Windkraft-Betriebers Wittgenstein-New-Energy einen Lastenanhänger für die Feuerwehr, der gerne in Empfang genommen wurde.