Internationale Begegnungen beim Sportfest in Weidenhausen

Weidenhausen..  Beim Sportfest in Weidenhausen bewiesen nicht nur die Dorfbewohner ihre Fitness, auch befreundete Holländer waren extra aus Amsterdam angereist. Schon seit 14 Jahren kommen die Familien mit ihren Kindern aus dem Nachbarland, um an dem sportlich-geselligen Treiben des FC teilzunehmen.

Sie stellten mit dem Team „Unifer Amsterdam“ eine der sieben Teams, die am Kleinfeldturnier für Hobby- und Thekenmannschaften teilnahmen. Auch eine Mädchenmannschaft namens „FC Emanzipation“ traute sich gegen die männlichen Teams „Dorfjugend Weidenhausen“, „Schockfreunde Steffes Hof“, „Blue Shorts Balde“ (1+2) und die „Berleburger Jungs“ anzutreten. Bei den jeweils 14-minütigen Spielen stand jedoch der Spaß im Vordergrund, da waren sich alle Beteiligten einig.

Abends legte die Damentanzgruppe „Just for Fun“ eine flotte Sohle aufs Parkett und feierte ihre Premiere. Die acht Frauen aus Weidenhausen begeisterten ihr Publikum mit Stücken aus dem Musical „Ich war noch niemals in New York“. Später brachte Alleinunterhalter Benedikt Wrede die Menge mit Klassikern und aktuellen Hits zum Schunkeln, Mitsingen und Lachen.

Gottesdienst und XXL-Kickerturnier

Der zweite Tag startete mit einem Zeltgottesdienst, der vom Gemischten Chor „Arion“ unterstützt wurde. Kurz darauf war Action angesagt: Beim XXL-Kickerturnier lieferten sich zahlreiche Familien ein spannendes Duell. Die Kleineren hatten währenddessen ihr Vergnügen auf der großen Hüpfburg.