Info-Point statt Leerstand

Bad Laasphe..  Leerstände sind bekanntlich kein Hingucker in Städten und Gemeinden. Die Tourismus-, Kur- und Stadtentwicklungsgesellschaft Bad Laasphe (TKS) lässt die unschöne Ladenfront des ehemaligen Imbisses „Schlemmer Grill“ in der Lahnstraße verschwinden – hinter einem neuen Info-Point für Gäste der Stadt, aber auch deren Bürger.

Beide großflächigen Schaufenster sind mit Bannern ausgestattet worden. Auf der linken Seite hängt eine 2,7 Meter hohe und ebenso breite Wanderkarte mit übersichtlicher Darstellung des Bad Laaspher Wegenetzes. Außerdem gibt’s drei Hinweisfelder mit Öffnungszeiten und QR-Code als Link zur Tourist-Information, dem Pilzkundemuseum sowie dem Radiomuseum.

„Unsere Gäste können hier einen guten Überblick über unsere zahlreichen Wanderwege verschaffen und Ihre Wanderoute planen“, freut sich Signe Friedreich von der TKS. „Und wer zur detaillierten Planung die Karte im handlichen Format erwerben möchte, findet gleich einen Hinweis zu unseren Öffnungszeiten.“

Impressionen aus Stadt und Dörfern

Auf der rechten Seite findet sich ein 3,5 Meter breites und 2,7 Meter hohes Banner mit Bad Laaspher Impressionen. Neben einer Luftaufnahme der Innenstadt, dem Weidelbacher Weiher sowie dem Hesselbacher Gletscher bieten die eindrucksvollen Fotografien Einblicke in die Landschaft und die Dörfer der Lahnstadt. Für die Bilder bedankt sich die TKS übrigens herzlich bei drei Wittgensteiner Fotografen: Rainer Wunderlich, Klaus Neuser sowie Klaus-Werner Friedrich.