Hüte, Puppen, Seife, Öle

Bad Laasphe..  Was einst mit einer kleinen Zahl von kreativen Ausstellern begann, hat sich nach nun mehr als 21Jahren zur beständigen Einrichtung im Hessischen Hinterland, dem Wittgensteiner Land und weitere Grenzen hinaus gemausert. Bereits zum 22.Mal findet am kommenden Wochenende die schon traditionelle Frühlings-Kunsthandwerker-Ausstellung statt. Es haben sich 35 bis 40 Aussteller aus dem gesamten Bundesgebiet gefunden, um das Haus des Gastes in eine Schatztruhe für Freunde der Hobbykunst und des Kunsthandwerks zu verwandeln.

Mit dabei wieder der Bürstenmacher aus Marburg, bekannt durchs hessische Fernsehen. Der 61-jährige Hans-Wilhelm Hintz hat das Handwerk von seinem Vater gelernt und gibt es an seine Kinder weiter.

Aus Kaninchenhaar

Karl Heller und seine Ehefrau gehören nun schon seit 21 Jahren zu den Kunsthandwerkern. Das Hutgeschäft Tilami befindet sich an der Marktstraße in Hückeswagen. Verkauft werden dort exklusive Herren-Hüte, rustikale Schlapphüte und formbare Spaßhüte der Marke Tilami. Sie bestehen zu 100 Prozent aus Kaninchen- und Hasenhaar.

Der Beerenwein- und Elixierhändler Bernd Schlütter aus Wesel stellt seine verschiedenen Sorten von fruchtigen Tropfen in mittelalterlicher Manier zum Kosten vor.

Seifensiederin Betty Bösser bietet Seifen in verschiedenen Formen und Farben an. Sie werden im Kaltverfahren in einer Verbindung zwischen Lauge , Ölen und Fetten verseift. Als Duftstoffe verwendet sie nur ätherische Öle, Parfümöle und spezielle Seifendüfte.

Glasfusing ist eine der modernsten Glasverarbeitungstechniken. Obwohl dieses Verfahren bereits vor ca. 2200 Jahren bekannt war, wurde es erst vor ungefähr 40 Jahren wieder entdeckt und wesentlich weiterentwickelt. In der heutigen Zeit werden in speziellen Brennöfen bei einer Temperatur von 780 bis 850 Grad verschiedene unifarbene oder mehrfarbige Glasplatten zu einer neuen Glasplatte verschmolzen. Jedes so entstandene Glasobjekt ist ein Unikat.

Pelzdesign von Schafen

Kürschnermeisterin Marie Koepke aus Köln bietet Pelzdesign und textile Unikate von eigener Schafhaltung zum Verkauf an. Jedes Teil wird von ihr entworfen und verarbeitet.

Blaudrucktextilien: die Textilien werden mit Blaudrucktechnik im Direktdruckverfahren bedruckt. Dies geschieht mit Hilfe handgestochener Holznadel und Druckfarbe welche speziell für den Modeldruck entwickelt wurde. Neben dem klassischen Indigoblau werden inzwischen weitere Farben wie z.B. Ochsenblutrot oder Olivgrün verwendet.

Wie auch in den letzten Jahren werden wieder viele Künstler ihr „Können“ und ihre „Geschicklichkeit“ dem interessierten Publikum darbieten.

Frühjahrsmotive

Originelles wird ebenso vertreten sein wie Klassisches. Oster- und Frühjahrsmotive gibt es in den verschiedensten Formen, Farben und Materialien. Dabei werden den Besuchern nicht nur Wünsche, sondern Anregungen zum Entwickeln eigener künstlerischer Kreativität von den einzelnen Ausstellern aus nah und fern vermittelt.

Zur weiteren Angebotspalette gehören: Garten-Windspiele, Tonarbeiten, feine Laubsägearbeiten, Drechselarbeiten, handgefertigter Modeschmuck, Naturkost, Holz-Deko, Edles aus getrockneten Rosen, handbemalte Wachteleier, Hessenstickerei, hochwertige Seidenartikel und geschneiderte Taschen.

Selbstverständlich fehlen auch die bemalten und beschrifteten Eier zu Ostern nicht.