Heinz Schneider ist von Anfang an dabei

Das Team um Heinz-Jürgen Schneider, Heinz Schneider, Thomas Schneider und Udo Schneider (v.li.) garantiert am Sonntag zum 40. Geburtstag ein abwechslungsreiches Programm.
Das Team um Heinz-Jürgen Schneider, Heinz Schneider, Thomas Schneider und Udo Schneider (v.li.) garantiert am Sonntag zum 40. Geburtstag ein abwechslungsreiches Programm.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Das Bürgerhaus in Aue feiert am Sonntag den 40. Geburtstag. Und die Vereine leisten dafür viel ehrenamtliche Arbeit.

Aue..  „Das Bürgerhaus gehört allen Vereinen, die dem Arbeitskreis zur Förderung der Dorfgemeinschaft Aue angehören. Es trägt sich selbst, und alles ist ehrenamtlich.“ Prägnanter kann Vorsitzender Heinz-Jürgen Schneider den Stellenwert des Gebäudes wohl kaum umschreiben.

Am kommenden Sonntag wird das Bürgerhaus 40 Jahre jung, und dieses Ereignis soll auch gebührend gefeiert werden. Starten wird das umfangreiche Programm um 10 Uhr mit der Begrüßung der Festgäste. Eine halbe Stunde später beginnt der Gottesdienst unter Beteiligung des Frauenchores. Anschließend singen die Kinder der Grundschule, und noch vor der Mittagspause möchte auch der Gemischte Chor von seinen Qualitäten überzeugen.

Es gab immer etwas zu tun

Nach der gemeinsamen Stärkung folgen Auftritte des MGV, des Tambourkorps Deutsche Eiche Aue und der TSV-Turnerfrauen. Außerdem wird der Heimatverein noch zwei Sketch-Einlagen präsentieren, und Alleinunterhalter Manfred Klein aus Elspe sorgt für die musikalische Umrahmung.

Soviel zum Programm. Und jetzt zu Heinz Schneider, Vater des 1. Vorsitzenden. Er ist von Anfang an dabei, als Kassierer. Und er hat auch noch den Posten des Hallenwarts inne. Eine starke Leistung. Die vergangenen Jahrzehnte bringt er folgendermaßen auf den Punkt: „Immer wenn wir in den Jahren Geld hatten, dann haben wir es auch ausgegeben.“ Natürlich für Erweiterungen, Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten. Es gibt schließlich immer etwas zu tun.

Sollte bei der Feier am Sonntag ein Überschuss erwirtschaftet werden, dann möchte Vorsitzender Heinz-Jürgen Schneider die letzten 20 Tische auch noch mit neuen Platten versehen.

Übrigens: Die Feier läuft am Sonntag, parallel zur Eder-Bike-Tour auf der L 553. Das Bürgerhaus ist allerdings vom Ortskern Aue her problemlos mit den Auto zu erreichen. Die Sperrung in Richtung Berghausen an diesem Tag beginnt erst in Höhe des Barfußpfades.