Hans Werner Böhl bleibt Chef

Vorsitzender Hansi Böhl und einige Vorstandsmitglieder mit den erfolgreichen Züchtern des Pferdezuchtvereins.
Vorsitzender Hansi Böhl und einige Vorstandsmitglieder mit den erfolgreichen Züchtern des Pferdezuchtvereins.
Foto: Heiner Lenze

Stünzel..  Die Mitglieder des Pferdezuchtvereins Wittgenstein um den 1. Vorsitzenden Hans Werner Böhl können auf ein recht spannendes und erfolgreiches Jahr zurückblicken. Das war Tenor bei der Generalversammlung in der Stünzeler Kaffeestube.

Als gelungen darf auch die Stutenschau am 4. Juli am Festplatz bewertet werden. Hier lagen im Vorfeld 75 Anmeldungen von Stuten und Fohlen sowie von dreijährigen Stuten vor. Optimal waren auch die Bedingungen beim Fuhrmannstag Anfang September, ebenfalls auf Stünzel. Hier zählten die Verantwortlichen acht Kutschen und 14 Reiter. Auch Teilnehmer aus dem Kreis Olpe konnten begrüßt werden.

Ausritt in Richtung Bad Laasphe

Der gemeinsame Ausritt führte in Richtung Bad Laasphe und endete wieder auf dem Festplatz mit einer Grillparty und einigen gemeinsamen Stunden.

Vorstandswahlen standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Wie es nicht anders zu erwarten war, wird der Pferdezuchtverein auch weiterhin von Hansi Böhl angeführt. Er konnte sich ebenso über ein klares Votum freuen wie Karl-Heinrich Krämer, der sich ebenfalls weiter im Vorstand engagieren wird.

Wahl macht besonders Mut

Eine Wahl macht dem 171 Mitglieder zählenden Zusammenschluss aber wohl ganz besonders viel Mut für die Zukunft. Jacqueline Sonneborn ist nämlich die neue Jugendwartin. Das ist deshalb interessant, weil dieser Posten seit mehreren Jahren vakant war. „Es wird in erster Linie ein Ansprechpartner für den Nachwuchs benötigt, um neue Jungzüchter in unseren Reihen begrüßen zu können“, umschrieb sie ihre neue Aufgabe.

Mit dieser Ankündigung hat Jacqueline Sonneborn nicht nur beim 1. Vorsitzenden offene Türen eingelaufen. „Wir müssen uns dieses Problems annehmen und ihm entgegenwirken“, lautet die Strategie von Hans-Werner Böhl, um den Rückgang bei den Jungzüchtern zu stoppen.

Veranstaltungen in 2015

Zu den Veranstaltungen in 2015. Der Pferdezuchtverein veranstaltet seine Stutenschau am 3. Juli auf dem Stünzel. Nur zwei Tage später, am 5. Juli, steigt das traditionelle Kutschentreffen in Kombination mit dem zweiten Wittgensteiner Pferdecross. Das ist aber längst noch nicht alles: Der Verein bietet zusätzlich die Möglichkeit, einen Kutschführerschein zu erwerben und zwar über vier Wochenenden in Wilnsdorf-Niederdielfen.