Hammer-Programm „Em Dech“

Erndtebrück..  Der Slogan ist Programm, da sind die Veranstalter absolut zuversichtlich: „Erndtebrück holt den Hammer raus“ bei der mittlerweile achten „Nacht der Nächte“ am kommenden Donnerstag, 30. April, auf dem Parkplatz „Em Dech“. Pralle 50 Jahre Rockmusik seien ein guter Anlass dafür, sagt Hotelier Henning Schorge, einer der Initiatoren des alljährlichen Musik-Spektakels in der Edergemeinde. Harter Rock treffe offenbar den Musikgeschmack der Fans vor Ort deutlich besser als sanftere Klänge von ABBA oder Xavier Naidoo. Und das werde man jetzt beim Publikum testen.

„Mobile Musik“ neben JoJo Weber

Einlass ist bereits um 18 Uhr. Dann wird aber auch anderswo im Erndtebrücker Kernort etwas los sein. So versprechen die Veranstalter einen „Street Act“ der besonderen Art, der „mobile Musik“ im Gepäck habe. Man darf sich also überraschen lassen. „Außerdem werden viele Geschäfte an diesem Abend etwas Besonderes bieten“, kündigt Mit-Initiatorin Helga Trettin vom Verein für Handel, Handwerk und Touristik an. Auf dem Platz vor dem „Westfälischen Hof“ sollen wieder die kleinen Gäste auf ihre Kosten kommen – bei Kinderkarussell, Kinderschminken und süßen Sachen.

Apropos Gäste-Versorgung: Während des Abends wird es wie gewohnt Crepes, Hähnchen und Wurst-Spezialitäten geben. Und an den Getränke-Rondells stehen Mitglieder des Erndtebrücker Heimatvereins, des Frauenchors „Belcanto“, des Fördervereins der Erndtebrücker Schützen sowie des EMC und der Veranstalter von „Run to the Hills“ an den Zapfhähnen.

„Street-Life“ mit Gästen

Ab 19 Uhr geht’s auf der Bühne „Em Dech“ dann richtig los. Den Anfang machen „Creedence Rock“: Die vierköpfige Band rund um JoJo Weber lässt die Hits der legendären „Creedence Clearwater Revival Band“ wieder aufleben.

Nach einer Umbau-Pause gegen 20.30 Uhr gehört die Bühne dann ab etwa 21 Uhr der Band „Street-Life“, bei der „Nacht“ der Garant schlechthin für gute Unterhaltung. Die Musiker werden ihr neues Rock-Programm präsentieren – und das hat es in sich.

Vorneweg Sänger JoJo Weber: „Der sieht so aus, wie sich die Musik anhört, die er verkörpert“, schmunzelt Henning Schorge. Gemeinsam mit den Musikern wird er Stücke von AC/DC performen.

Neu: Gast bei „Street-Life“ ist diesmal Sänger Michael Hirsch, Frontmann der kölschen Rockband „Hanak“. Seine Spezialität: Rock-Klassiker von „U2“ bis „Queen“. Und zu den starken Männer-Stimmen kommen in diesem Jahr auch wieder zwei weibliche: Neben Sabine Kraft steht dann Rock-Röhre Milena Lenz auf der Bühne.

Enden wird das Bühnenprogramm gegen Mitternacht, schätzen die Veranstalter. Sie hoffen zugleich auf gutes Wetter für das Open--Air-Spektakel. Und wie in den vergangenen Jahren schon ist der Eintritt frei – dank mehrerer Sponsoren.