Gottesdienst und Leben verbinden

Bad Berleburg..  Das alltägliche Leben während der Woche und der Gottesdienst am Sonntag sollen eigentlich keine zwei Paar Schuhe sein. Deshalb macht sich der Tag für Presbyter und Mitarbeitende im Evangelischen Kirchenkreis Wittgenstein in diesem Jahr auf die Suche nach der „Spiritualität im Alltag“, es geht um „sieben Schritte als Chance, Gottesdienst und Leben zu verbinden“. Der Presbytertag, der sich an alle Mitarbeitenden in den Gemeinden wendet, findet am Samstag, 14. Februar, von 10 bis 15 Uhr, im Berleburger Christus-Haus statt.

Sieben Themenfelder

Der Ausschuss für Missionarische Dienste im Kirchenkreis hat Gemeindepfarrer Rüdiger Penczek und dessen Vikarin Kristine Kügler als Referenten gewonnen. Entlang der Gottesdienst-Liturgie geht es um folgende Themenfelder: sich als unverzichtbaren Teil von Gottes Schöpfung erfahren und die Verbundenheit miteinander und mit der Welt wahrnehmen; sich vor Gott und den anderen öffnen, aufeinander hören und so Gottes Annahme erfahren, Gottes Zuspruch hören; einem Bibeltext begegnen, sich inspirieren lassen; persönlich Stellung nehmen und sich den anderen mitteilen; den Alltag in den Blick nehmen, einen konkreten Entschluss fassen, hingehen, loslassen; die gegebene Gemeinschaft in ihrer Unterschiedlichkeit feiern als Symbol für die Verbundenheit miteinander, mit der Schöpfung und mit Gott; mit dem Segen in Gottes Kraft weiter gehen.