Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 11°C
Feuerwehr

Gasalarm in der Musikschule in Bad Berleburg

01.06.2012 | 17:29 Uhr
Gasalarm in der Musikschule in Bad Berleburg
Gasalarm in der Muskschule Wittgenstein

Bad Berleburg.  Gasalarm in der Musikschule in der Schlossstraße Freitagmittag um 14.43 Uhr: Die Mitarbeiter hatten Gas gerochen, das Gebäude verlassen und die Feuerwehr alarmiert. Polizei und DRK Rettungsdienst trafen nach wenigen Minuten an der Einsatzstelle ein und vergewisserten sich zunächst, dass alle Menschen das Haus verlassen hatten.

Sofort wurde durch die Polizei die Straße gesperrt, direkt im Anschluss trafen Kameraden des Löschzuges 1 aus Bad Berleburg an der Musikschule ein. Der Angriffstrupp ging mit zwei Kameraden unter Atemschutz ins Gebäude vor, um festzustellen, ob Explosionsgefahr besteht. Glücklicherweise konnte nach kurzer Zeit Entwarnung gegeben werden. Zusätzlich wurde auch der Löschzug Aue–Wingeshausen mit den Spezialisten des Umweltschutzzuges alarmiert.

Mit verschiedenen Prüfröhrchen wurden umfangreiche Messungen durchgeführt. Dabei, so Bad Berleburgs Löschzugführer Stefan Scholz, der zusammen mit Wehrführer Klaus Langenberg den Einsatz leitete, seien Spuren von Lösungsmitteln festgestellt worden. Die Ursache der Belastung sei jedoch völlig unklar. Es seien zwar in der letzten Zeit Wasserschäden im Gebäude, in dem neben der Musikschule auch der städtische Obdachlosenraum untergebracht ist, saniert worden, aber es sei völlig unklar ob der Geruch und die Konzentration der Lösungsmittel damit zusammenhängen, so Scholz weiter.

Da die Feuerwehr vor Ort nicht ausschließen konnte, dass die Lösungsmittel gesundheitsschädlich sind, wurde die Musikschule als „nicht nutzbar“ an die Stadt Bad Berleburg als Eigentümer übergeben. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet und die 34 Feuerwehrkameraden konnten wieder abrücken.

mb



Kommentare
Aus dem Ressort
Juwi baut Windräder weiter – trotz Übernahme
Energie & Umwelt
Der Einstieg der Mannheimer MVV Energie AG habe „keinerlei Auswirkungen“ auf das Bad Laaspher Projekt, betont Juwi-Firmensprecher Michael Löhr. Schließlich habe die MVV bereits signalisiert, die bisherige Juwi-Firmenpolitik zu unterstützen.
Die Software-Schmiede der Luftwaffe
Bundeswehr
Wer schöne Natur und viel Ruhe zum Denken und Tüfteln braucht, ist in der Hachenbergkaserne richtig: „Gefragt sind hoch spezialisierte IT-Experten, die Lust haben auf herausfordernde Aufgaben und hochwertige Arbeit“, unterstreicht Michael Jäger.
SPD will Henning Gronau als Bürgermeister-Kandidat
Kommunalpolitik
Auch Erndtebrücks Amtsinhaber Karl Ludwig Völkel hielte den 31-jährigen Verwaltungsbetriebswirt für einen durchaus kompetenten Nachfolger, sollten sich der SPD-Vorstand und Mitte November auch die Mitglieder des SPD-Ortsvereins tatsächlich für ihn entscheiden.
Kurz vor dem Winter: Tage des letzten Schnees
Literaturpflaster
Jan Costin Wagner spielt und liest, last but not least, stellte der deutsche Krimiautor im Berleburger Autohaus Kroh seinen Roman „Tage des letzten Schnees“ vor. Es war die letzte Lesung des 21. Literaturpflasters.
Erndtebrücker Vereine ziehen an einem Strang
Westfälischer Schützentag
„Das ist schon etwas anderes, ob man drei Jahre Vorbereitungszeit hat, oder nur ein Jahr.“ So in etwa leitete Kreisvorsitzender Thomas Roth am Abend das Pressegespräch ein. Es geht natürlich um den Westfälischen Schützentag am 9. und 10. Oktober nächsten Jahres in Erndtebrück.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Wittgensteins schönste Seiten 30
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion