Freunde aus Bellegra erleben Hilchenbach hautnah

Hilchenbach..  Eine zwölfköpfige Delegation aus dem italienischen Bellegra überzeugte sich von den Vorzügen Hilchenbachs. Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab begrüßte die Gruppe, darunter seinen italienischen Kollegen Domenico Moselli. Erst zu Ostern war eine Gruppe der TG Grund unter Begleitung des Hilchenbacher Verwaltungschefs und der Stadtverordneten Barbara Roth zu Feierlichkeiten und zum Volleyballspielen nach Italien gereist.

Nun konnten die Hilchenbacher ihren Gästen im Gegenzug wieder ein abwechslungsreiches Programm bieten. Auftakt war das Konzert der Philharmonie Südwestfalen beim Hilchenbacher Musikfest. Nach dem Besuch des ökumenischen Gottesdienstes am Sonntagmorgen ging es zur Ginsberger Heide, wo die TG Grund das Gillerbergfest ausrichtete. Hier konnten die italienischen Gäste sich von der Qualität des heimischen Sports und der kulinarischen Möglichkeiten ein Bild machen.

Am folgenden Tag wurde ein weiteres Freundschaftszeichen gesetzt. Die beiden Bürgermeister schraubten symbolisch gemeinsam das neue Schild am Rathauseingang an, das die Freundschaft zwischen Bellegra und Hilchenbach in den Bereichen Bildung, Sprache, Kultur, Sport, Begegnung und Austausch belegt. Aus Bellegra kam eine Stadtflagge, die künftig zu passenden Anlässen auch am Marktplatz wehen wird. Genauso hält es bereits Bellegra mit der Hilchenbacher Flagge.

Den Abschluss des Besuchs bildeten ein gemütlicher Nachmittag mit Bildern und Videos vom Osterbesuch und Waffeln im Grunder Dorfgemeinschaftshaus sowie ein Grillabend in der SGV-Hütte.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE