Evergreens im Forsthaus

Hohenroth..  „Das gib’s nur einmal, das kehrt nicht wieder“, Viele kennen alte Schlager. Und „Das gib’s nur einmal, das kehrt nicht wieder“ ist zwar ein Hit aus dem Film „Der Kongress tanzt“, für „Musik im Wald“ aber gilt diese Zeile nicht.

Denn es ist schon eine gute Tradition, dass ein Ensemble der Philharmonie Südwestfalen im Sommer jeden Jahres auf Hohenroth zu Gast ist. Am gestrigen Sonntag erklangen im achten Konzert der Reihe Evergreens, bekannte Hits der 20er, 30er und 50er Jahre. Konzertmeister, Sohei Takahata’ hatte die meisten dieser Werke für Streichquintett und Klavier arrangiert. Mit von der Partie waren Johanna Wessel, Michael Geis, Michael Kolfhaus, Eric Steffens und Michael Nathen. Gernot Wojnarowicz, ehemaliger Intendant der Philharmonie und inzwischen Orchesterdirektor beim Staatstheater Darmstadt führte – vor vollbesetzten Reihen wie immer – launig und mit Humor durch das Programm. Vielen Besuchern merkte man es an, sie wurden in längst vergangene romantische Zeiten zurückgeführt, alles war sehr emotional und wunderschön.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE